ALCYONA – TRAILBLAZER

Written by Dr. Maze Pain. Posted in A, CD-Berichte

Tagged: , , , , , ,

Published on März 13, 2018 with No Comments

ALCYONA – TRAILBLAZER

Band: ALCYONA
Titel: TRAILBLAZER
Label: Pride & Joy Music
VÖ: 23.02.2018
Genre: Female-fronted Symphonic Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Dr. Maze Pain

alcyona-trailblazer-album-artworkDie aus Minsk, Weißrussland stammende Formation Alcyona stellt ebendort fast eine Ausnahme dar, denn in Minsk bzw. Weißrussland gibt es fast nur Black/Melodic Black und Death Metal Bands aller Sub-Genrearten. Nur, hoffe ich, dass Alcyona diesen Ausnahmestatus auf Dauer nicht innehält, sondern sich mal ein kleiner Hype aufgrund des Debütwerks namens „Trailblazer“ entsteht und somit mehrere Bands ebendieses Genres bilden werden. Die Band wurde bereits 2010 gegründet, veröffentlichte aber erst 2017 zwei Singles aus dem 2018er Debüt vorab. Warum dies so lange gedauert hat, weiß ich nicht. Aber „Gut Ding braucht eben Weile“. Und ich hoffe doch, dass die Band schon ein paar mehr Songs in der Hinterhand hat, damit die nächste Veröffentlichung nicht wieder sieben oder 8 Jahre dauert.

Musikalisch tendiert der Silberling zum traditionellen Symphonic Metal. Experimente, wie elektronische oder ambiente Geräusche wurden aus den Gedanken der Musiker, zumindest für dieses Album gekickt. Es wurde wirklich rein auf den, sagen wir mal „eingefleischten“ musikalischen Stil des Symphonic Metal gesetzt. Will heißen: Druckvolle Gitarrenwände, sagenumwobenes Orchester, hervorragende weibliche Vocals. Schön anzuhören.

Das Gesamtpaket dieser Tradition spiegelt sich auch im Songwriting wider. Nur keine Experimente und ja nicht über den Tellerrand blicken. So kann man auch nicht ins Schlingern geraten. SO kann die Band ihren Weg locker fortsetzen und den Fans wird es sicher gefallen. Auf der einen Seite muss ich der Band recht geben. Veränderung ist für viele Scheiße und altes, geliebtes, IMMER schon da Gewesenes wird oft mehr akzeptiert und geliebt als Neues, Unverbrauchtes oder gar Experimentelles. Andererseits ergibt sich für die Band halt leider keine Chance genrefremden Zuhörern das Ohr für „Trailblazer“ zu öffnen.

Fazit: Für Genrefans eine Offenbarung. Für alle anderen: Nichts.

Tracklist:

01. Enchantment  04:20
02. Dreamroad  04:26
03. The Kingdom of Might  04:51
04. Sacred Fire  04:01
05. Osceola  05:37
06. Memories in the Vessel  05:35
07. Сircle of Life  03:53
08. The Lost Valley  04:04
09. The Kings of Show  03:59
10. My Spring (Моя весна)  05:10

Besetzung:

Olga Terentyeva – vocals
Evgeniy Malei – bass, vocals
Natalia Malei – keyboards, composer
Nikolay Sidorevich – guitar
Anatol Afanasyonak – drums

Internet:

ALCYONA @ Facebook

About Dr. Maze Pain

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und A GHOST NAMED ALICE mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close