Band: ANDERWELT
Titel: SCHATTENLICHTER
Label: Selfreleased
VÖ: 23. November 2015
Genre: Doom/Dbeat/Post Metal/Ambient
Bewertung: 4,5/5
Written by: Mayhemer

ANDERWELT ist ein 2013 gegründetes österreichisches Projekt bzw. eine Band, welche(s) aus festen Größen der Linzer Metalszene besteht. Musiker der Bands In Slumber, Olemus, Reap, Back Then, Kain und Meat Eating Lovemachines taten sich also zusammen und veröffentlichten Ende 2015 ihr, fernab des Mainstream erklingendes Debutwerk „Schattenlichter“, welches im Eigenvertrieb der Band (nur Download) zu erhalten ist. Lyrisch wurden die immerwährenden aktuellen Themen Tierquälerei, Ausbeutung, der Ruf nach Freiheit oder der Wert der Freundschaft aufgegriffen. Richard Adams´ 1977 erschienener Bestseller „Die Hunde des schwarzen Todes“ war hiefür als Inspirationsquelle ausschlaggebend. Somit ist eines mal ganz klar:

Die Thematik des Albums, egal ob es den einen oder anderen Hörer interessiert, ist schon mal intelligent und nicht abgeschmackt oder gar 08/15. Das ist schon mal sehr, sehr positiv. Der allseits gepriesene Tod und Teufel blieb außen vor und der Wandel der Welt steht ganz klar im Vordergrund.

Weiters sei vermerkt, dass es sich um ein 4-Song Konzeptalbum handelt (alle Songs in saftiger Überlänge), welches vor Experimentierfreudigkeit und Ambientsound nur so strotzt. Der geneigte Hörer muss sich schon auf Anderwelt einlassen und sich voll und ganz in die Musik und die dazugehörige Atmosphäre verlieren, um die Linzer verstehen und genießen zu können. Ein Nebenbeihören führt schnell zu Missvergnügen, Monotonie und Unverständnis.Warum? Konventionell, angepasst und geeignet für die Masse klingt anders!

Ja wie klingt denn Schattenlichter nun? Schattenlichter ist Kunst. Ein Highlight des Post Metal Jahres 2015/2016 in jedem Fall. Schattenlichter hat sich als ein Album entpuppt, dass seinesgleichen sucht, denn aufgrund der Verwobenheit verschiedenster Musikstile wie z.B. Post Metal, Doom angehaucht mit Sludge oder aber auch ein wenig Melodic Death Metal SOWIE der Atmosphäre stark dienlichen Klangcollagen aus Elektro – und Naturklängen und dem Mut zum Experimentellen á la „Wir spielen mal mit dem Cellobogen die Gitarre“ usw. ergibt sich ein Gesamt-MEISTERWERK mit Sahnehäubchen oben drauf.

Die Verstörtheit der Songs gepaart mit einer traurig – depressiven, stark berauschenden Wolke aus Angst, Hass, Wut und fassungsloser Betroffenheit, die einen jederzeit zu Tränen rührt, macht Schattenlichter zu einem Machwerk höchster Genialität. Ja, eigentlich zu einem Musiktheaterstück höchster Güte.

Das Songwriting strotzt vor Vielfalt und Kreativität. Die Linzer Jungs wissen was sie tun. Das hört man in jedem einzelnen Ton. Perfekt! Daumen hoch! Rock on

Tracklist:

01. I. Metamorphosis
02. II. Evacuation
03. III. Of Wolf And Moon
04. IV. Enlightment

Besetzung:

Phil
Max
Simon
Niki
Lex
Andi

Internet:

ANDERWELT @ Facebook

ANDERWELT @ BANDCAMP

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close