apRon – Auf dem Ponyhof

Written by Daniel. Posted in A, CD-Berichte

Tagged: , , , ,

Published on Januar 26, 2017 with No Comments

Band: apRon
Titel: Auf dem Ponyhof
Label: Laute Helden/SPV
VÖ: 20. Januar 2017
Genre: Alternative Rock/Alternative Metal/Crossover
Bewertung: 4/5
Written by: Daniel

apRon - Auf dem Ponyhof album artwork, apRon - Auf dem Ponyhof album cover, apRon - Auf dem Ponyhof cover artwork, apRon - Auf dem Ponyhof cd coverWer deutsche Texte propagiert, der muß regelmäßig mit Kritik rechnen. Die deutsche Sprache ist eine schwere Sprache, und so ist es nicht immer leicht, deren Klippen zu umschiffen.
APRON umschiffen diese Klippen zumeist, streifen diese manchmal auch, allerdings ohne auf Grund zu laufen.
Musikalisch hat man dem typischen NDH – Sound H-Blockx – Crossover, Muse – Alternative ohne Prog und auch durchaus softere Töne beigemengt.
Aus dem gesetzten Rahmen fallen vor allem Alice D, das in Frank Zappa Manier seichte Töne und direkte Aussagen bietet sowie der Seiltanz, einem gelungenen Akt zwischen Nackenbrecherriffs und Rockabilly.
Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Treibender Rhytmus, harte Gitarren sowie ein Sänger der die Bezeichnung wirklich verdient und
in Metaphorik, Sentenz und Aphorismen eingebettete Kritik steht auf der Speisekarte.
Daß das mundet, wissen APRON offensichtlich. Jochbeinbruch ist ein herrlich satirischer Beleg für die Art, wie man es nicht machen sollte.
Die Glanzlichter sind Lieder wie Auf dem Ponyhof, welche musikalisch die Nackenmuskulatur und das Hirn beanspruchen. Auch die Kritik an den Dauerabonnenten der Massenverblödung in In Cerebrum Cacatur und Gfllt mr ncht knallt musikalisch vielschichtig und wird in Mensch aus Glas rockig auf die Mitglieder digitalisierter, asozialer Sammelstellen erweitert.
Ebenfalls hörenswert ist Pinocchios Nase, einem alternativen Groover. Aber welche Thematik da behandelt wird, verrate ich hier mal nicht. Schließlich will ich den Überraschungsmoment nicht verderben.

AUF DEM PONYHOF ist textlich im Zeichen der Zeit und musikalisch und für jeden, der von Heaven Shall Burn über Rammstein und Knorkator hinzu Muse, Korn und Loadtallica die ganze Breite braucht, auf jeden Fall die Vollbedienung.

Trackliste:

01 Auf dem Ponyhof
02 Gefllt mr ncht
03 Mensch aus Glas
04 Pinocchios Nase
05 Minus mal Minus
06 Seiltanz
07 Wenn der Damm bricht
08 Leinen los
09 Alice D
10 In Cerebrum Cacatur
11 Cockeriki
12 Jochbeinbruch
13 Prokrastinator
14 So leer

Besetzung:

Till Herence – Gesang
Sebi – Gitarre
Marvin – Bassgitarre
Medusa – Schlagzeug

apRon im Internet:

Homepage

Facebook

About Daniel

Moderater Rebell in allen Lebenslagen. Momentane High Five: Psychoprism - Creation / Running Wild - Rapid Foray/ A Tortured Soul - On This Evil Night / Dexter Ward - Rendezvous With Destiny / Ravensire - The Cycle Never Ends

Browse Archived Articles by