Ashes Of Ares – Well Of Souls

Ashes-Of-Ares-Well-Of-Souls-album-cover

Band: Ashes Of Ares
Titel: Well Of Souls
Label: ROAR
VÖ: 09/11/2018
Genre: Power/Heavy Metal
Bewertung: 3/5

Irgendwie habe ich es seit 2013 immer noch nicht geschafft, in das damals erschienene Debut reinzuhören. Anlass des Interesses ist natürlich in erster Linie gewesen, was Matt Barlow so mit dieser neuen Band treibt.

Das werde ich dank dem nun zweiten Album nicht unbedingt nachholen müssen: Denn „Well Of Souls“ ist düster-melancholisch angehauchter Power/Heavy Metal im modernen Anstrich, der nur dank dem ehemaligen Iced Earth – Sänger im höheren Durchschnittsbereich gehalten wird. Oberflächlich klingt dank diesem alles zunächst nach großem Metalkino, wirklich hängen bleibt leider nichts. Die solide, aber austauschbare Gestaltung von Gitarrenarbeit und Melodien ist meiner Meinung nach dran schuld.

Fazit: All die Jahre nichts verpasst – ein charismatischer Sänger allein macht noch lange keine großen Songs.

Tracklist

01. Consuming The Mana
02. The Alien
03. Unworthy
04. Soul Searcher
05. Sun Dragon
06. Transcending

07. Let All Despair
08. In The Darkness
09. Spirit Of Man
10. Time Traveler
11. The God Of War
12. You Know My Name (Bonus Track)

Besetzung

Matthew Barlow – Vocals
Freddie Vidales – Guitar
Van Williams – Drums

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.