Band: Asking Alexandria
Titel: The Black
Label: Sumerian Records
VÖ: 25.03.16
Genre: Metalcore/Alternative/Modern Metal
Bewertung: 4,5/5
Written By: Robert

Als Amongst Us 2003 gegründet wurden bekanntlich eine der Rookie Hoffnungen des Metalcore. Asking Alexandria, welche durchaus durch viele Einfädelungen, als auch Mithilfen zu dem Mainstream Metalcore Act geworden sind. Man könnte jetzt schimpfen und ihnen den Erfolg nicht vergönnen. Keine Frage und das steht einfach für die Truppe, sie haben einen zündenden Funken, welcher vor allem die eher jüngere Generation der Metalfans stetig und immer wieder begeistern konnte. Was dem einen sein Soundambroisa, ist den anderen das verfluchte schimpfen auf solche Acts. Fakt ist aber, dass die Jungs ihren eigenen Sound immer ausgebaut haben und sofort erkennbar waren. Alleine schon beim Starten des neuen Albums und dem Blick der jüngeren Tochter meiner Lebensgefährtin war schon klar, das Mädel erkennt die Jungs. Als dann der Bandname fiel, kam oh das sind doch die Oh my God (richtig das Mädel meinte den Hittrack „The Final Episode“). Somit haben die Jungs sicherlich einen Wiedererkennungswert der Sonderklasse und dieser ist bis dato niemals gewichen.

Endlich hat das Warten für die jungen Metalcore Freaks ein Ende, „The Black“ ist zu haben und es ist was es ist. Ein sofort erkennbares, typisches Asking Alexandria Album, mitreißende Rhythmen, sowie knackige Kickstart Partitionen wurden erneut und durchaus schmackhaft in den Sound gemischt. Somit bietet man jetzt nicht die Neuerfindung aus dem Hause Asking Alexandria, aber durchaus ein Fragment, welches die Metalcorejünger definitiv vom Fleck weg begeistern wird.

Neu-Fronter Shaforostov war ein gekonnter Griff und dieser passt genauso zu den Songs, wie auch sein fulminanter Vorgänger. Eben auch dieser beherrscht eine breite Palette an Shouts uns Gesängen. Besonders in den Clear Passagen ist er sogar um Ecken besser und zeigt sich dadurch eben facettenreicher. Da ist auch der Punkt bei dem die Truppe in ihrer Karriere angelangt ist. Wie viele andere Acts ist man nicht mehr so hart, sondern zeigt sich einfach Erwachsener. Dies bedeutet nicht, dass man etwa an Kraft verloren hat. Das nicht, aber viele Sachen klingen einfach um Welten harmonischer. Auch was die Post Unterwanderung betrifft, wie auch die Progressiven Schübe, die Jungs wollen einfach durchdachter klingen. Das tun sie auch, ob das dem reinrassigen Metalcore Fan gefallen wird? Nun das muss jeder mit sich entscheiden, persönlich finde ich diese Weiterentwicklung als sehr gut und spitzfindig.

Man muss nicht Jahrelang und noch darüber hinaus den Jungspundact liefern, das nimmt einem einfach dann nach einer Zeit niemand mehr ab. Dann steht man da und hat weiterhin die ollen Soundkamellen im Gepäck. Die Jungs haben da definitiv die Hürde geschafft und servieren uns einen bunten Straus aus Modern, Post und Metalcore Allüren. Die Fusion klingt gut und nicht zu glatt. Die scharfen Ecken und Kanten finde ich gut und verleihen dem Konzept eine besondere Extranote.

Fazit: Asking Alexandria bauen weiterhin auf ihre allseits bekannten Soundpushfragmente. Zeigen sich aber mit dem neuen Fronter und dem Album merklich erwachsener. Finde ich als Gesamtkonzept sehr gut und auch bietet man dabei viel Abwechslung.

Tracklist:

01. Let It Sleep
02. The Black
03. I Won’t Give In
04. Sometimes It Ends
05. The Lost Souls
06. Just A Slave To Rock ‚N Roll
07. Send Me Home
08. We’ll Be Ok
09. Here I Am
10. Gone
11. Undivided
12. Circled By The Wolves

Besetzung:

Ben Bruce (guit)
Cameron Liddell (guit)
Sam Bettley (bass)
James Cassells (drums)
Denis Stoff (voc)

Internet:

Asking Alexandria Website

Asking Alexandria @ Facebook

Asking Alexandria @ Twitter

Asking Alexandria @ MySpace

Asking Alexandria @ Last FM

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close