Band: Aversions Crown
Titel: Xenocide
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 20.01.17
Spielart: Deathcore
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Aversions Crown - Xenocide album artwork, Aversions Crown - Xenocide album cover, Aversions Crown - Xenocide cover artwork, Aversions Crown - Xenocide cd coverAversions Crown sind meiner Meinung nach der Exportschlager in Sachen australischer Deathcore. Die 2010 gegründete aus Brisbane stammende Band legt mit „Xenocide“ ihr nunmehr drittes Machwerk vor. Deathcore ist immer eine harte Sache, denn dieses unterwanderte Genre ist nichts für schwache Gemüter. Da wird geprügelt auf Teufel komm raus, andererseits könnte man denken, in diesem Bereich was Neues oder frisches zu bieten ist ein kaum nachvollziehbares Unterfangen. Die Rechnung in diesem Falle nicht mit den Australiern gemacht. Selten erlebt man solch eine spitzfindige Herangehensweise. Vor allem was Unterwanderungen und Komplettierungen betrifft. Die Burschen legen spielend ein Mischkonzept mit leicht progressiven, hier und da wieder mit Post artigen Unterwanderungen vor, sodass es einem die Spucke raubt.

Dies klingt, oftmals durch etliche Verzerrungen und Hintergrundbeschallungen, fürwahr wie extraterrestrischer Deathcore. Vordergründig mögen gewiss die harten, schlagenden Argumente sein, nichtsdestotrotz mit einem enormen Verstand eine leidenschaftlich innovative Ergänzung im Genre zu bieten. Besonders die Blast Beats sind eher dem Black/Death zuzuschreiben, wenngleich ferne eine Vielzahl von Brutal Death Metal Elementen zusätzlich ins Konzept genommen wurden. Das Mischverhältnis ist reich- wie ebenfalls facettenreich und genau deswegen bestreitet man einen sehr eigenen Weg. Man biedert sich nicht an, sondern verlangt dem Hörer mit einer Vielzahl von Vermischungen, teils ausnehmend ausschweifenden Prügelorgien etliches ab. Wesentlich ist dadurch der Bestandteil der Interesse weckenden Faktoren enorm gestiegen.

Dies sind anziehende, anspruchsvolle Ansätze, welche man nicht beim ersten Durchlauf unter Umständen entdeckt, gegebenenfalls aber beim zweiten, dritten Durchlauf. Somit ist nicht eine schnöde Deathcore Prügelei entstanden, sondern ein reichhaltiges, ausgezeichnet vielschichtiges Programm. Dieses machen uns die Australier mit vielen schmackhaften Komplettierungen quer durch den Deathcore Gemüsegarten schmackhaft.

Man verschwendet keine Zeit und prügelt richtiggehend mit viel Stil und vielschichtigem Verstand den geneigten Hörer in die Ecke. Stets mit dem Fuß am Gaspedal treibt man sich selbst voran und lässt einen niemals nur eine Zehntelsekunde zur Ruhe kommen. Ein sicherlich vielfältiges Blast-Fest das einem ein masochistisches gieren abverlangt. Selten erlebt man solche Bands auf solch einem Niveau, welche mit so viel Stil und passenden Ergänzungen durchs Prügelprogramm einen verdreschen bis zum Exzess.

Das liegt zum überwiegenden Anteil an den Austauscharbeiten zwischen den Arrangements und dem eingängigen Geprügel. Wirklich eine tolle Arbeit die einem hier zuteilwird.

Fazit: Die Jungs von Aversion Crown sind nicht bloß der Deathcore Exportschlager Nummer Eins aus Australien, nein sie nehmen es verglichen mit den restlichen Szenebands locker auf. Viele Arrangements und Unterwanderungen machen das Deathcore Programm zu einem abenteuerlichen Prügelprogramm.

Tracklist:

01. Void 1:51
02. Prismatic Abyss 3:40
03. The Soulless Acolyte 3:35
04. Hybridization 5:10
05. Erebus 4:14
06. Ophiophagy 4:53
07. The Oracles of Existence 3:31
08. Cynical Entity 4:45
09. Stillborn Existence 4:38
10. Cycles of Haruspex 4:41
11. Misery 3:57
12. Odium 5:23

Besetzung:

Mark Poida (voc)
Chris Cougan (guit)
Jay Coombs (bass)
Jayden Mason (drums)
Hayden Lee (guit)
Mich Jeffery (guit)

Internet:

Aversions Crown @ Facebook

Aversions Crown @ Twitter

Aversions Crown @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close