Boris The Blade – Warpath

Written by Gunther. Posted in B, CD-Berichte

Tagged: , , , ,

Published on Januar 27, 2017 with No Comments

Band: Boris The Blade
Titel: Warpath
Label: Siege Of Amida Records
VÖ: 27.01.2017
Genre: Deathcore, Modern Metal
Bewertung: 4,5/5
Written By Gunther

boris the blade - warpath album artwork, boris the blade - warpath album cover, boris the blade - warpath cover artwork, boris the blade - warpath cd coverDas es auch in Australien guten Heavy Metal gibt zeigen uns eindrucksvoll BORIS THE BLADE aus Melbourne. Nach Veröffentlichung der Debut EP „Tides Of Damnation“ (2011) und dem Album „The Human Hive“ (2014), liefern sie anno 2017 mit „Warpath“ ihre zweite Full Length Scheibe ab. Zehn Songs haben es auf den Longplayer geschafft und diese sind durchaus hart und modern ausgefallen. Abwechslungsreicher Deathcore wird auf „Warpath“ in all seinen Facetten präsentiert. Der Opener und Titelsong „Warpath“ beginnt wütend und ungestüm. Sänger Daniel Sharp growlt, schreit und glänzt auch mit gesprochenen Gesangspassagen. Unglaublich mit welchem Einsatz, mit wie viel Wut und Authentizität die Lyrics beim Hörer ankommen. Vom klassischen Growlen bis hin zum derben Grunzen werden hier alle Seiten des extremen Metal Gesangs abgedeckt. Das ist nichts für schwache Nerven. Dafür dürfen sich Fans ohne Scheuklappen schon mal alle Finger ablecken. Gitarrist Cameron Eyre spielt sich mit wahnsinnig schnellen, technischen Läufen („Backstabber“) und tonnenschweren Gitarrenriffs („Elixir“) immer wieder in dem Mittelpunkt.Die Drums kommen ultra präzise und schnell aus den Boxen. Die Double – Base – Salven lassen jeden Metalfan das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ebenso gut wie die musikalische Komponente ist auch das Songwriting ausgefallen. Neben einigen Samples findet man auch Industrial Einflüsse („Nihilist“) und den einen oder anderen epischen Moment („Solace“) wieder. Als Anspieltipp möchte ich den Titel „Devastator“ ins Spiel bringen. Er beginnt mit einem elektronischen Sample, gefolgt von dem genialen Hauptriff. Die Lyrics kommen extrem aggressiv aus den Boxen und die Double Base ist atemberaubend. Hier wird nicht nur Vollgas gegeben, sondern es bleibt auch noch genügend Zeit und Rhythmus zum Headbangen. Der Song vereint die bandtypischen Stilmittel und steht repräsentativ für den Sound von BORIS THE BLADE. „Warpath“ ist mehr als nur gelungen und wächst mit jedem Hördurchgang. Mit dieser Scheibe hat man also lange sein Vergnügen, da man immer wieder neue Elemente entdeckt. Daumen Hoch für Australiens Heavy Metal Export!

Tracklist:

01. Warpath
02. Backstabber
03. Misery
04. Nihilist
05. Omens
06. Paralysed
07. Thorns
08. Devastator
09.Elixir
10. Solace

Besetzung:

Coby Chatz (bass)
Josh Lording (guit)
Daniel Sharp (voc)
Cameron Eyre (guit)
Karl Steller (drums)

Internet:

Boris the Blade @ Facebook

Boris the Blade @ Twitter

Boris the Blade @ YouTube

About Gunther

be metal!

Browse Archived Articles by