Brannthorde – Auf Teufel komm raus

Written by Robert. Posted in B, CD-Berichte

Tagged: , , , , ,

Published on Juni 04, 2015 with No Comments

Band: Brannthorde
Titel: Auf Teufel komm raus
Label: ASTAT Entertainment
VÖ: 12.05.15
Genre: Black Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

„Die Welt ist wertlos und du auch“ steht da im Inlay der deutschen Black Metaller Brannthorde, somit darf man durchaus auf eine menschen-verachtende, wilde Runde des Black Metal bauen. Das ist auch wohl der größte Bestandteil des Debüts „Auf Teufel komm raus“ und klingt sehr stattlich. Trotz vieler sehr schroffen Soundeinflüsse und etlichen Klangechos, welche mich etwas an Ambient Sachen erinnern, haben die Jungs hier einen Dampfkessel am Laufen der Bände spricht. Die sehr Black/Death orientierten Rhythmen und Zwischenattacken sind messerscharf und man hagelt hernieder wie eine Eissturm. Wirklich gut gemacht, denn solider verpackt und trotzdem auf einen breiten, facettenreichen Klang bauend könnte dies niemand hinbekommen. Erbarmungslos attackiert man den Hörer mit scharfen Black Metal Kollapsen und zwischendurch zieht man am Ruder und tendiert eher in einen progressiven Bereich. Genau dieses Wechselspiel macht den überzeugenden Charme der Blackies aus. Zwischen bekannten True Blast Beats und wiederkehrenden Black/Death Grooves wird eine gehörige Kelle in den brodelnden Topf geschüttet. Das Endergebnis ist sehr lecker und überzeugend. Ob nun Songwriting oder Einfluss hier wird einfach ein Pfad bestritten, welcher zwar oftmals auf gewisse Grundbausteine großer Bands ausgerichtet wurde, dennoch fahren die Jungs eine sehr qualitativ hochwertige, sehr eigenständige Soundwand auf. Sicherlich gibt es im Black Metal Universum eine starke Konkurrenz, doch mit diesem, ersten Album kann das Schwarzwälder Duo durchaus antreten. Zwischen sehr adretten, als auch sehr Underground lastigen, wie auch True Black Metal lastigen Soundvibes wird eine gute Portion geboten und man bietet hier durchgehend viele Attacken die dem Black Metal Jünger(in) gefallen wird.

Fazit: Sehr lobenswertes, erstes Lebenszeichen, dass eine gutes Konglomerat aus rassigen Black Metal, wie auch Black/Death Metal Gestaden zu Protokoll bringt.

Tracklist:

01. Der Verweser 04:10
02. Taufe in Feuer 02:03
03. ahd. Fleisc 01:37
04. Erleuchtung 03:35
05. Staub 03:31
06. Dunkles Grün 02:45
07. Der erste Schnee 03:32
08. Durch das Finster 03:22
09. Der alte Hass 02:43
10. Pendulum 02:15
11. Ewige Angst 14:46

Besetzung:

Roman Hilser (guit)
Giuliano Barbieri (voc)

Internet:

Brannthorde @ Facebook

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by

No Comments

Comments for Brannthorde – Auf Teufel komm raus are now closed.