Band: Crimson Moon
Titel: Oneironaut
Label: Dark Adversary Production
VÖ: Dez. 2016
Genre: Black Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

Crimson Moon - Oneironaut album artwork, Crimson Moon - Oneironaut album cover, Crimson Moon - Oneironaut cover artwork, Crimson Moon - Oneironaut cd coverEin bißchen mystisch, dunkel und geheimnisvoll, also okkult, ist Black Metal ja bald einmal – das haben sogar die die die zweifelhaften Subtilitätsexperten auf Marduk auf ‚Frontschwein‘ hie und da verdeutlicht. Die in Deutschland ansässigen Blackies Crimson Moon gehen aber einen Schritt weiter – auch auf ihrem neuen Rundling Oneironaut wollen sie ihre brachiale und klirrende Mucke als ‚Occult Black Metal‘ verstanden wissen. Da passt es dann doch wunderbar, dass man die Promo ohne jegliche Info verschickt, die Band damit geheimnisvoll im Informationsdunkel bleibt und der Rezensent dumm sterben darf.

Wie dem auch sei, im Kern machen die Wahl-Deutschen eher traditionellen Black Metal, mit ausufernden Songlängen von bis zu 20 Minuten im abschließenden Titeltrack. Das Ganze wird durch verschiedenartige, zuweilen orientalisch klinge Intermezzi aufgelockert. Klingt schon ordentlich okkult das Ganze, mir hat#s gefallen. Gibt’s nix großartiges auszusetzen, die Riffs klirren, die Vocals geifern, die Produktion ist roh. Black Metal, halt, wie wir ihn kennen und schätzen. Fans des Genres machen nicht viel falsch, wenn sie probehören.

Tracklist:

01. Gossamer Of Arachne
02. Molding Of A Spell
03. Seeker Of The 7th Gate
04. Weaver oF The Web
05. Urilian Worm
06. Oneironaut

Besetzung:

Scorpios Androctonus: Bass/Vocals
Sabnoc: Guitars/Backing Vocals
Vual: Drums and Percussion
Agreas: Guitars

Crimson Moon im Internet:

Crimson Moon @ Facebook

Crimson @ Bandcamp

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.