Darkfall – Road To Redemption

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, D

Tagged: , , , , ,

Published on Mai 10, 2013 with No Comments

Band: Darkfall
Titel: Road To Redemption
Label: Noisehead Records
VÖ: 2013
Genre: Melodic Death/Thrash Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Bereits beim Suicide Bericht hatte ich es angemerkt, die alte Riege der Austrian Death Maschinen befinden sich im zweiten Frühling. Seit 2004 war es um die Steirer Formation Darkfall, bis auf einige Live Auftritte leise geworden. Nun kehrt man mit einem neuen Machwerk zurück, um die österreichische, wie auch internationale Death Metal Szene auf ein Neues zu erobern. Wird dies gelingen? Nun wer die Professionalität der alten Austrian Metal Bands kennt, weiß, dass sie eine Qualität hatten bzw. haben mit der man weiterhin tapfer die Fahne gegen den steilen Wind entgegen hält. Da bilden die Steirer ebenfalls keine Ausnahme. Wie eine Dampfwalze geht es auch nach einem beschaulichen Intro los. Gefangene werden auch 2013 keine gemacht, was auffällt ist, dass man die Ruhepause gut genutzt hat um neue Kraft zu tanken und ordentlich Blut geleckt hat. Vergleiche mit internationalen Bands mögen hier und da durchaus passabel oder berechtigt sein. Im Gesamten gesehen wissen aber die Steirer mit ihrer persönlichen Duftmarke zu überzeugen. Somit keine Selbstkopie an sich, aber auch kein schlappes abkupfern von anderen, größeren Formationen im Business. Die stimmigen Death/Thrash Passagen sind in einem guten Soundmischverhältnis umgesetzt worden. Einerseits weiß man somit die alte Fanschaar zu begeistern, aber durchaus wird es ein leichtes sein, neuere, jüngere Fans für das Darkfall Lager zu rekrutieren. Die sehr harschen Beats und Vibes werden gelungen mit melodischen Linien unterwandert. Hierbei zeigt die Truppe dass sie es einfach weiß, wie eine adrette Mischung klingen muss und man nichts zu dominant schleifen lässt. Pressgenau und bestens abgeschmeckt serviert man uns dadurch ein Süppchen das ordentlich brodelt. Man sorgt quer durch den Output für die richtige Death/Thrash Metal Stimmung und da kann man schlussendlich nur sagen welcome back und nur weiter so.

Fazit: Erstklassiger Death/Thrash Happen aus unserer Alpenrepublik. Die sogenannten, alten Hasen beweisen den jungen Bands, dass man sie noch lange nicht zum Alteisen geben kann. Eher im Gegenteil, die Bands wie eben in diesem Falle Darkfall zeigen den Nachwuchsbands, wo der Bartl den Most holt.

Tracklist:

01. Road to Redemption (Intro) 02:12
02. Misery of Peace 05:02
03. War Has Come 06:03
04. Fading Away 04:08
05. Phoenix Rising 03:55
06. The Gods Await 04:56
07. Never Ending Hate 04:27
08. Rise to Dominate 03:58
09. Echoes from the Past 05:35
10. Peacemaker 05:38
11. Kill the Need MMXIII 06:11

Besetzung:

Sascha Ulm (guit)
Stephan Stockreiter (guit)
Thomas Spiwak (voc)
Markus Seethaler (bass)
Thomas Kern (drums)

Internet:

Darkfall Website

Darkfall @ Facebook

Darkfall @ MySpace

Darkfall @ Reverbnation

Darkfall @ YouTube

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by