ELDER – Reflections of a Floating World

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, E

Tagged: , , , ,

Published on Juli 16, 2017 with No Comments

Band: Elder
Titel: Reflections of a Floating World
Label: Stickman/Soulfood
VÖ: 02.06.17
Genre: Stoner/Psychedelic Rock/Doom Metal 
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

ELDER - Reflections of a Floating World album artwork, ELDER - Reflections of a Floating World album cover, ELDER - Reflections of a Floating World cover artwork, ELDER - Reflections of a Floating World cd coverNach dem vor gut 2 Jahren erschienen „Lore“ legen die Psychedelic/Doom Rocker mit „Reflections of a Floating World“ nach. Dass man den Status als kreativste und künstlerischste Trio nach wie vor für sich beanspruchen kann steht mit dem vorliegenden Werk außer Frage. Erneut wurde die schwer getränkte Musik mit reichhaltige Klangfarben versehen und alle Mosaikstücke greifen wiederum ineinander. Das vorgelegte Potential der letzten beiden Alben konnte man wiederholt halten und bringt wiederkehrend die Bude und die darin befindlichen Wände ordentlich zum Beben.

Kennzeichnende Doom Riffs, schwermütige Melodien, welche teilweise mit kleineren sphärischen Ausrutschern versehen wurden und meisterhaft das Interesse von vorne bis hinten wecken halten durch die Bank die Spannung am Laufen.

Die miteingebauten Fuzz Einlagen harmonieren abermals äußerst gelungen mit den Elementen des Stoner/Doom und leichten psychedelischen Techniken. Das Mischverhältnis ist reichhaltig und geht gewaltig ins Gehör. Die Mehrheitlich dem 70er Bereich zuzuschreibenden Soundtechniken lassen viel Old School, als auch Retroflair aufkommen, das Ganze toppt man mit ausgezeichneten neuen Soundeilagen der Jetztzeit. Viel Einfallsreichtum in ein Album zu verpacken stand den Jungs immer schon, nur vorliegend kann man weiterhin ordentlich am Rad der Musikgeschichte drehen. Wenn auf alle Fälle eine ausschweifende Mischkunst, dann mit den Jungs von Elder.

Die Burschen wissen einfach wie man etliches aus den Klangtöpfen holt und dabei alle Reserven bis zur letzten Messerspitze ausreizt. Damit konnte man den Stimmungsumfang weiterhin am Laufen halten und die Messlatte wird weiterhin gehalten.

Fazit: Die Jungs sind ansprechend ein Grundpfeiler im Bereich des Stoner/Psychedelic Rock/Doom Metal und mit „Reflections Of A Floating World“ wurden nochmals alle Register gezogen!

Tracklist:

01. Sanctuary 11.14
02. The Falling Veil 11.13
03. Staving off Truth 10.18
04. Blind 13.23
05. Sonntag 8.40
06. Thousand Hands 9.37

Besetzung:

Nick DiSalvo (voc, guit & keys)
Jack Donovan (bass)
Matt Couto (drums)

Internet:

Elder @ Facebook

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by