Ellende – Rückzug in die Innerlichkeit

Ellende-Rueckzug-in-die-Innerlichkeit-album-cover

Band: Ellende
Titel: Rückzug in die Innerlichkeit
Label: AOP Records
VÖ: 30/11/2018
Genre: Ambient Post-Black Metal
Bewertung: 5/5

Ein Aushängeschild für atmosphärischen Black Metal aus Österreich, trägt den Namen ELLENDE. Die Grazer haben in der letzten Zeit einiges verändert und stellen uns mit dem Re-Release von „Rückzug in die Innerlichkeit“ ihre Debut EP neu vor. Der Grund für diese Neuveröffentlichung ist der Wechsel des Labels von Talheim zu AOP Records. Das gute Stück wird sowohl in limitierter Auflage auf Vinyl erscheinen und auch als Digipack mit 20 – seitigem Booklet als CD. Des Weiteren arbeiten ELLENDE an der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums, welches gleichzeitig als drittes Full-Lenght-Album im Frühjahr 2019 erscheinen wird. Aktuell erfreut sich Mastermind L G an der überarbeiteten Veröffentlichung von „Rückzug in die Innerlichkeit“, mit der sich folgender Artikel beschäftigen wird.

Auf der EP sind vier schwarzmetallisch gefärbte Titel zu finden, welche kein billiger Abklatsch des ursprünglichen Releases sind. Der Titeltrack „Rückzug in die Innerlichkeit“ fängt mit einem ruhigen Gitarrenpart an, bevor sich das Schlagzeug begleitender Weise dazu gesellt. Schon bald endet der behutsame Anfang abrupt und klagende Screams und verzerrte Gitarren zeigen, wofür ELLENDE bekannt sind. Das Wechselspiel ruhiger, nachdenklicher Phasen, gepaart mit atmosphärischen Black Metal Klängen. Trotzdem schafft es die Band, den Grundtenor der anfänglichen Melodie wie einen roten Leitfaden durch das gesamte Stück zu integrieren. Beim darauffolgendem „Pfad der Endlichkeit“ setzen die Steirer gekonnt Streichinstrumente ein und setzen den Wechsel zwischen harschen Black Metal und spärlichen Passagen eindrucksvoll fort. Während in diesem Song vor allem Streicher und Bass das Wechselspiel tragen, fängt „Der letzte Marsch“ mit Piano Klängen an. Man kann an der Vielfalt der eingesetzten und gut gespielten Instrumente feststellen, dass hier Multitalente am Werk sind. Denn auch der letzte Titel „Von Vergänglichkeit und Trost“ ist sehr vielseitig ausgefallen und bewegt sich im gemäßigten Tempo abwechslungsreich dahin.

Unterm Strich ist der Re-Release von ELLENDEs Debut EP mehr als gelungen. Alle österreichischen Metalheads können hier blind zugreifen und mit Stolz behaupten, dass die schwarze Szene in Österreich mit ELLENDE ein kräftiges Zugpferd im Stall hat!

Tracklist

01. Rückzug in die Innerlichkeit
02. Pfad der Endlichkeit
03. Der letzte Marsch
04. Von Vergänglichkeit und Trost

Besetzung

L.G. – vocals & all instruments
P.F. – drums
L.B. – live guitar
D.B. – live guitar
S.L. – live bass

Internet
Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close