Band: Eremic 
Titel: I
Label: Kernkraftritter Records
VÖ: 25.04.15
Genre: Modern Heavy Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten

EREMIC sind eine recht junge Band (auch wieder aus Braunschweig), die sich dem modernen Metal verschrieben hat und mit „I“ die erste eigene EP im geschmackvollen Digipack in den Musikorbit schoss (Ja, auch als Download erhältlich!).

Sehr gitarrenorientiert und mit vernünftig Schmackes im Sound, wissen EREMIC durch Härte & Groove zu gefallen und für ein Debüt kann man die Qualität schulnotenmäßig guten Gewissens mit ´ner 2 abhaken, denn die jungen Musiker wissen genau was sie tun und verfolgen ihre Soundschiene konsequent durch´s Album, bzw. über die (leider zu knappe) Länge ihrer EP!

5 Songs die mal mehr und mal weniger direkt ins Gehör gehen, aber Spuren hinterlassen die verdammt neugierig auf weitere Werke und Auftritte machen.

Besonders auffällig:
Zu jeder Note ist zu hören, dass die 5 Musiker unglaublich viel Spaß und Willen in Ihr Werk gesetzt haben und dies auch gern zeigen, bzw. hören lassen.

Auf den großen Durchbruch werden EREMIC aber wohl noch ein Momentchen warten müssen, denn um die kleinen songwriterischen Mankos aus dem Weg räumen zu können, fehlt den Jungs einfach die Erfahrung, die kleinen Durchhänger auf der EP das nächste Mal komplett kaschieren zu können.

Aber nicht nur weil wir ein Undergroundmagazin sind, muss ich den Niedersachsen echt ein Kompliment machen denn ihr Material klingt ansatzweise besser (vllt. auch nicht immer komplett ausgegoren!) als das, was manch alte Hasen in den letzten Monaten von sich zu Hören gaben.

„Innovativ und hoffnungsvoll…“

Letztendlich kann ich dem zu mind. 80% beipflichten, denn altbacken oder irgendwo geklont klingt hier gar nix. Es sind nur noch feine Nuancen die ggf. ein (erfahrener) Produzent ausmerzen oder verbessern lassen kann denn die Drums hätten schon einen Tick lauter sein können. Und die kleinen Lücken im Songwriting…die nicht weh tun oder die Leistung schmälern, aber wenn behoben, das ganze bestimmt in einem noch helleren Licht erscheinen lassen würden.

Aber das sind Sachen, die die Zeit bringen wird… bis dahin:
Gern 4 von 5 Punkten meinerseits für knapp 20 Minuten moderne Abwechslung im Heavy Metal!
Und ein fettes „HALLO“ im Haifischbecken „Rock und Metalmusik“!

Tracklist:

01. Membrane
02. Zombie
03. Deep Down
04. Soul Decay
05. Burn

Besetzung:

Rapha (voc)
Felix (guit)
Daniel (guit)
Ray (bass)
Sebastian (drums)

Internet:

Eremic Website

Eremic @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close