Band: Gift Giver
Titel: Shitlife
Label: Century Media Records
VÖ: 27.04.15
Genre: Metalcore, Modern Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Die Truppe Gift Giver sind, und dies darf man gleich zum Beginn des Berichts erwähnen eine so dermaßen angepisste Formation, dass man es kaum fassen kann. Über die Jahre scheint sich bei der Combo so viel Hass und Zorn aufgestaut zu haben, sodass sie es auf dem neuen Werk komplett raus lassen. Wenn man so in der letzten Zeit die Nachrichten liest auch kein Wunder und so versteht man dies auch. Musikalisch oder sagen wir so rhythmisch durchpflügt man eine sehr melodische Art und Weise des Metalcore. Zwischendurch blitzen ganz kurz wieder kleinere Modern Metal Elemente hindurch, werden aber wie bei Aasgeiern Sekunden später wieder komplett auseinander genommen. Somit viele Wechsel und Breaks das einem schier schwindlig wird. Der bittere Cocktail der Truppe ist gut gemischt, wenngleich man hier jetzt nicht die Neuerung an sich bringt. „Shitlife“ bietet aber so viel Abwechslung auf einmal sodass man ihnen nicht abstreiten kann, das man eben das technische Potential vollends ausschöpft, so wird es auch nicht wirklich langweilig, lediglich sind viele Passagen und Techniken der Rhythmusfraktion durchaus bekannt. Auch die Arrangements bieten als Unterwanderung den gewissen Beigeschmack und lassen oftmals sogar kleinere Einstufungen in den Post Core Bereich zu. Diese sind für mich aber nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Da gefällt einem schon das herkömmliche Verprügeln seitens der Band weitausgehend mehr. Die Keule wird eben bis zum Exzess geschwungen und das dürfte vielen Core Freunden gefallen. Die eben energetischen, wutentbrannten Eruptionen sind einfach infernal und da kann man sich kaum verwehren. Auch wenn dies jetzt nicht die Neuerung ist, gibt es einem viele Gedankenanstöße amtlich zu Hause abzuhotten was das Zeug hergibt. Für mich persönlich das größere Manko sind die wilderen Wechsel und die Post artigen Attitüden, die sind nicht so gut eingebracht worden. Den Rest erschlägt man aber mit einer brachialen Core Portion die man sich geben muss.

Fazit: Durchaus gut servieren uns die Metalcore Recken hier ein sehr abwechslungsreiches Album. Nicht alles ist zum jetzigen Zeitpunkt stimmig, aber die Vorgehensweise ist definitiv eine richtige. Vor allem die Post artigen Attitüden müssten noch etwas harmonischer eingebaut werden, dann käme dass einem Masterpiece durchaus gleich.

Tracklist:

01. Shitlife
02. Trendkill
03. Cursed
04. Bastard
05. Loose Cannon (featuring Frankie Palmeri)
06. Hellhound
07. Grudge
08. Scumbag pt. 2
09. Death Wish (featuring Tyler Dennen)
10. Money $h

Besetzung:

Justin Johnson (voc)
Nick Miller (guit)
Eric Snapper (guit)
Troy Wilson (bass)
Jake O’Shaughnessy (drums)

Internet:

Gift Giver Website

Gift Giver @ Facebook

Gift Giver @ Twitter

Gift Giver @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close