Band: Graveyard Shifters
Titel: High Heels & Broken Bones
Label: Eternal Sound / Membran
VÖ: 12.06.15
Genre: Punk/Rock
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Die Finnen Graveyard Shifters sind in der heutigen Musiklandschaft mal was nicht Alltägliches. Obwohl man hier definitiv das Garagenflair anvisiert hat, klingt das Machwerk und dies darf man gleich zu Beginn sagen nicht wie ein übler Versuch einer Punkrockband hier das Material einfach billigst unter das Volk zu werfen. Prollig muss es sein und das machen die Finnen schon mal sehr gut und polieren uns auf ihrem treffenden Werk mit vielen push-forward Effekten amtlich die Fresse. Die eher schlichten Visionen die man hier als Gedankengang musikalisch umsetzt sind aber mit viel Schmackes vorgetragen und die Kraft die sich dahinter verbirgt geht ordentlich unter die Haut. Somit gewinnt man zwar überhaupt nicht den Songwriting-Jackpot, aber serviert uns einen Stimmungsmacher, welcher ordentlich aufstachelt. Auch nach mehrmaligem durchlaufen des Albums, kommen niemals Abnützungserscheinungen zu Tage. Stets wird dreckig und durch die Bank kauzig die Stimmung am Laufen gehalten. Viel Wiedererkennungswert aus der finnischen Bronx, zumindest was dies Betrifft hauen einem die Punkies hier ordentliche eine vor dem Bug. Die Kampfansage gegen etwaige Klischees oder Normen wird hier komplett durch die Box gedrückt und das verleiht dem Material nur noch zusätzlich einen enormen Charmeschub. Fakt ist, die Jungs nehmen es locker und drücken hier komplett ihr Gaudium an dem Musikspielen wieder. Das nimmt man ihnen ab und somit ist man zwar nicht eine technisch ausgefeilte Einheit, wohl aber ein Act, welcher es schafft mit simplen Taktiken eine erfrischende Stimmung zu schaffen. Zwischen Party und Raufflair ist hier einiges in den Rundling gepackt worden.

Fazit: Sinnlosigkeit bei straighten Alben gibt es woanders, bei den Finnen ist alles zwar simpler veranschlagt, man hat aber das gewisse Etwas, um einfach ein Punkrock Partyvolk von vorne bis hinten zu unterhalten.

Tracklist:

01. High heels And Broken Bones
02. Tearvomitor
03. Buy Low, Sell High
04. Love On The Rocks
05. Bender
06. Pocket Puppet Show
07. Firestarter
08. DoomsDayDreaming
09. Beerserker
10. Kyynelökkönen

Besetzung:

J. Matilainen (voc)
J. Sumkin (bass)
A. Salmenoja (drums)
V. Vainionpää (guit)
H. Kansonen (guit)

Internet:

Graveyard Shifters Website

Graveyard Shifters @ Facebook

Graveyard Shifters @ Twitter

Graveyard Shifters @ Reverbnation

Graveyard Shifters @ Last FM

Graveyard Shifters @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close