Guns Of Glory – Strafing Run

Written by Daniel. Posted in CD-Berichte, G

Tagged: , , , , , , , , , , , ,

Published on September 27, 2016 with No Comments

Band: Guns Of Glory
Titel: Strafing Run
Label: Pure Rock Records
VÖ: 09.09.2016
Genre: Rock N`Roll/ Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Daniel

Für die Retrorockschiene ist der Zug immer noch nicht abgefahren, so dass neben einigen guten auch weiterhin jeder durchschnittliche Act gehypt wird. Daher dürften die Finnen voll im Trend liegen.
GUNS OF GLORY gehören allerdings nicht zu den Hypes. Leider, möchte man anfügen, denn das Quartett liegt weit über Durchschnitt, wie schon der Opener Running From You offenbart.
Ich kann mich gar nicht erinnern, jemals einen von AC/DC beeinflussten Track gehört zu, der dermaßen eigenständig klingt.
Auch Arschtreter wie Devil In Me, Move Aside und I Don’t Get It muss man erst einmal schreiben, zudem sind Whiskey – affine Roadtracks wie Don`t You Know und das grandiose Lay Down großartiger 70`s Rock in Reinkultur.
Auch wenn hier nicht alles Champions League ist, für die Qualifizierung zur Europa Liga reicht dieses Album aber locker.
STRAFING RUN ist die beste “AC/DC – Platte” seit No Guts, No Glory und sei jedem ans Herz gelegt, der ehrlichen Rock N` Roll vergöttert.

Trackliste:

01. Running From You
02. One You Need
03. Devil In Me
04. Don’t You Know
05. Days In The Chain Gang
06. Till We Die
07. Move Aside
08. Bad Boy Reputation
09. Keep Your Jack
10. I Don’t Get It
11. Avenger
12. Lay Down

Besetzung:

Petri Puheloinen – vocals, bass
Riku Lepistö – guitars
Oskari Hurskainen – guitars
Joni Takalo – drums

Guns Of Glory im Internet:

Facebook

About Daniel

Moderater Rebell in allen Lebenslagen. Momentane High Five: Psychoprism - Creation / Running Wild - Rapid Foray/ A Tortured Soul - On This Evil Night / Dexter Ward - Rendezvous With Destiny / Ravensire - The Cycle Never Ends

Browse Archived Articles by