Band: Innfight
Titel: Boulevard of Pain
Label: Innfightmusic/Cargo Records
VÖ: 18.09.15
Genre: Alternative Rock/Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Nicole

Innfight – ein Name, mit dem ich vorerst nichts anfangen konnte. Innfight, das ist eine relativ neue Band aus dem deutschen Mannheim und bietet Musik, die ziemlich nah an der Grenze zwischen Rock und Metal liegt.

Bei den ersten Tracks kommt mir immer wieder eine Assoziation zu Stone Sour in den Hinterkopf, die aber so schnell wieder verschwindet, wie sie gekommen ist. Vocs, Melodien und Riffs sind an den amerikanischen Rock angelehnt und bieten eine gekonnte Mischung aus Rock und Metal. Die Riffs kommen knackig, die Refrains zwingen fast zum Mitwippen.

Alles in allem ein Hardrockalbum, das sich eher als Begleitung eignet, zum Beispiel in einer Bikerbar oder im Auto. Dass ich es dauernd und ausschließlich hören würde, möchte ich hier nicht behaupten, dafür sind die Genre- Grenzen doch sehr eng gesteckt und mir fehlt ein wenig die Variation.

Innfight präsentieren mit ihrem Debut „Boulevard of Pain“ ein schon sehr solides Werk mit viel Potential zur Verbesserung. Von den Jungs werden wir sicher noch hören.

Tracklist:

01. All In
02. Liars Place
03. Till I Fall
04. Memories
05. Heart Like A Stone
06. Breathe
07. Something New
08. System Of Pain
09. Missed By The One
10. Lights & Shadows

Besetzung:

Frank Widderson (voc)
Sascha Wagner (guit)
Michael Heck (keys)
Joachim Werry (drums)

Internet:

Innfight @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.