Band: Lachrymose
Titel: Carpe Noctum
Label: Pure Steel Publishing
VÖ: 28.08. 2015
Genre: Gothic/Doom Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Daniel

Die Griechen, dessen Hauptprotagonist Rotting Flesh Sänger und Gitarrist Blackmass ist, wollen mit ihrem Debüt anscheinend neue Wege beschreiten.
Die Mixtur aus Doom Metal a la My Dying Bride und Gesang a la Tarja Turunen liest sich vielleicht noch recht interessant, klingt aber auf dem Endprodukt CARPE NOCTUM total daneben.

Hier werden, entgegen des Versprechens auf dem Waschzettel, weder Candlemass – Jünger noch Nightwish – Fans auf Ihre kosten kommen.
Dafür singt die – !!!Achtung Zitat!!! – „die talentierte Sängerin Hel“ einfach zu schief, der hohe Gesang wirkt ohnehin zumeist fehl am Platze.
Und gezwungen, denn warum sie bei Black Legend oder My Shadow (A Revelation), zwei der wenigen wirklich erträglichen Tracks, nicht einfach im mittleren Tonbereich bleibt sondern lieber wie eine verstimme Nachtigall trällert, weiß wohl nur sie.
Dazu kommt die Musik, die einfach nur von durchschnittlich bis absolut langweilig alles abdeckt, was man nicht hören will. Hier werden Riffs und Arrangements geboten, die vielleicht Anfang der Neunziger interessant waren. Und obendrein immer wieder dieser unsägliche Gesang, der selbst beim schnelleren Face Of Horror gewaltig versemmelt wird.
Ein einziges Mal funktioniert die Kombination aus Langweiler Doom und verletztem Vogel, nämlich beim Titeltrack. Soll heißen, sie ist zumindest hörbar.
Auch In A Reverie mit Thomas Vikström als Gastsänger klingt nicht verkehrt, bis die Sängerin mal wieder keinen Hel daraus macht, dass man zwischen Talent und Können noch einen weiten Weg vor sich hat!

CARPE NOCTUM  bietet musikalischen Durchschnitt, gesanglich noch weniger.
Am Ende verleitet es mich zu einem Satz, bei dem nicht nur Bekannte und Kollegen in Schockstarre verfallen, sondern auch ich:
Ich komme mit dem Gesang nicht klar!

Trackliste:

01. Precipice of Bliss
02. Fales God
03. Pinnacle of Faith
04. Black Legend
05. My Shadow (A Revelation)
06. Face Of Horror
07. Carpe Noctum
08. In A Reverie
09. Thyella
10. Fade

Besetzung:

Blackmass – vocals, guitars
Hel – vocals
Kerk – bass
Mancer – drums

Lachrymose im Internet:

Facebook

Twitter

YouTube

ReverbNation

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close