Marc Vanderberg – Highway Demon

Band: Marc Vanderberg
Titel: Highway Demon
Label: DarkSign Records
VÖ: 07.09.17
Genre: Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Marc-Vanderberg-Highway-Demon-album-artworkVor rund einem Jahr ratterte aus der Versenkung Marc Vanderberg mit „Devil May Care“ daher. Mit etwas Verspätung hat uns der Mastermind seinen neuesten Streich in den Postkasten geworfen. Bevor wir zur musikalischen Umsetzung kommen, muss man das Output des Silberlings loben. Eine Metalbox und drinnen eine in Vinyl ausgestattete CD. Das ist mal was für das Sammerlherz und da kann man nur mehr hoffen, dass die Musik das verspricht, was die Verpackung ausmacht. Denn nahezu außen hui und innen pfui hatten wir leider Gottes schon sehr oft.

Die musikalische Ausrichtung geht abermals in Richtung melodiöser Hard Rock, welcher mit vielen neoklassischen Heavy Metal Vibes drapiert wurde. Viele Gitarren-Licks sind grandios und würden selbst großen Äxte Magiern ein geneigtes zunicken bescheren. Diese Grundformel mag an sich nicht spektakulär klingen wurde dennoch mit viel Detailgenauigkeit und etlichen eigenen Interpretationen und Innovationen gut angereichert. Diese Technik gab dem Mastermind beim Kreieren des Albums recht und das Mischkonzept geht durch die Bank gekonnt ins Gehör.

Mit fantastischen, teilweise weitläufigen Melodien, welche einem Yngwie Malmsteen die Frisur durcheinanderbringen würden, serviert man dem klassischen Rock/Metal Liebhaber ein gutes Potpourri und die eingängigen Gesangslinien verstärken diesen Genuss ungemein.

Gegenüber dem Vorgänger hat man sich enorm gesteigert und donnert mit einer besseren Produktion durch die Boxen. Noch nicht das non plus Ultra, trotzdem eine gute Sache und erinnert aufgrund des Gesangs an viele Swiss Rock/Metal Bands. Der eigene Stellenwert war dem Musiker allerdings am wichtigsten und genau deswegen sind gewiss parallelen zu anderen Szenebands erkennbar, doch man zieht eigene Register. Dies ist Lobenswert und muss sogleich honoriert werden. Des Weiteren muss man den guten Griff mit Sänger Raphael Gazal bestätigen, mit welchem der gute Marc einen tollen Mann verpflichten konnte und die Tracks noch zusätzlich veredelt.

Wären wir beim schwierigen Punkt etliche Szenebands angelangt, Keyboards, diese gehören zum Sound vieler Kollegen und desgleichen sind diese ein guter Bestandteil bei Marc Vanderberg. Gegenüber kitschigen Genrealben verweht man sich auf „Highway Demon“ vor diesem Griff. Die klassischen Einlagen passen wie die Faust aufs Auge und sind sicher nicht das Speziellste, gehen im Grunde genommen ohne Schmalzfaktor ins Gehör. Passend und fungieren in der Gesamtheit gesehen ausgezeichnet harmonisierend mit den prächtig, treibenden Rhythmen.

Marc Vanderberg mag ein Bandprojekt eines einzelnen sein, welcher mit „Highway Demon“ beweist, dass man es durchaus schaffen kann musikalisch ein Album aus dem Boden zu stampfen, wo man denkt, dass es sich um eine vollständige Band handelt.

Die breit gefächerte musikalische Dichte zwischen Melodic Rock und klassischen Rock und Metal Elementen ist massiv und betört den Hörer. Wer etliches aus der Feder von Malmsteen liebt, kommt um den Marc und sein Projekt nicht herum, trefflicher und ausgewogener könnte das niemand anders unter einen Hut bringen.

Fazit: Ein wirklich starkes Teil zwischen Melodie und Power die uns Marc Vanderberg mit „Highway Demon“ unterbreitet.

Tracklist:

01. Highway Demon
02. Blue Eyes
03. Bad Paradise
04. The Last Battle
05. How Do You Feel
06. Indispensible
07. You´re Like Poison
08. When I Turn the Key
09. The Final Chapter
10. Total Eclipse (Instrumental)

Besetzung:

Marc Vanderberg (all instruments)
Raphael Gazal(voc)

Internet:

Marc Vanderberg @ Facebook

Marc Vanderberg @ Twitter

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close