Band: Mastercastle
Titel: Dangerous Diamonds
Label: Lion Music
VÖ: 2011
Genre: Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Behände Eifrigkeit zahlt sich aus, zumindest wenn man die bisherige Arbeit von Mastercastle beurteilt. Mittlerweile schon mit Album Nummer drei, bieten die Prog Power Metaller wieder ein Sammelsurium der beiden Elemente. Diese und das muss man der italienischen Formation hoch anrechnen wird uns sehr ausgewogen und sehr gekonnt ausgegoren erneut präsentiert. Bereits bei den Vorreitern wusste sich die Kapelle gegenüber allen Meckerziegen und Kitschklonen durchzusetzten bzw. zu etablieren. Dieser Siegeszug wird auch bei „Dangerous Diamonds“ weiter fortgeführt. Sind da Veränderungen überhaupt noch drinnen oder gar verkraftbar? Ja auf jeden Fall und auch hier unterweisen uns die italienischen Prog Power Metaller wie man es richtig macht. Vor allem seitens der Rhythmik wir eine sehr erdig – kernige Abform geboten. Besonders schmuck sticht man dabei in den Gehörgang voran und hinterlässt einen sehr bemerkenswerten Eindruck. Solide Groundgrooves reichert man durch eine Vielzahl von adrett wirkenden Melodien und leichter in den idyllischen Sektor angesiedelten Abrundungen sehr gut an und das verleiht dem Ganzen noch den gewissen Touch. Gut verbindet man komplexer schallende Strukturen mit handlicherem Gebretter und das dadurch geschaffen Farbverhältnis ist zwar sehr reichhaltig, aber dennoch überlädt man uns nicht mit zu verschachtelten Soundlinien. Besonders der gesteigerte Groove Sound verleiht eben dem Gesamtsound die gewisse Note und davon kann man sich fast gar nicht genug satt hören. Somit donnert man auf der einen Seite richtig messerscharf hinein und durchdringt vorerst alles leicht melodiöser, bevor man wieder herzhafte auf der anderen Seite durchbricht. Mit einem guten Händchen haben die Italiener eine perfekte Klangbasis geschaffen die einen richtig süchtig macht. Denn und das obwohl man auch im Prog Bereich beheimatet ist, überlädt man das Konzept nicht noch durch zusätzlich, verstrickte Spielexperimente. Sicher wird an einer bzw. der anderen Stelle etwas mehr der Klang ergänzt, doch genau hier unterweisen uns die aus Genua stammenden Herrschaften, wie man es erneut ausgegoren durchführt. Durch genau eben dieses Klangkonzept wird es zu keinem Zeitpunkt langweilig und man ist stets bemüht durch gewisse Ergänzungen bzw. Umschattierungen alles etwas Interesse wecken klingen zu lassen. Doch auch bei der Einfädlung der Track List hatte man einen guten Riecher und so gibt es reichlich Bangerkraftfutter und stets kommt in der Folge, zur willkommenen Rast entweder idyllischere Parts oder einfach hymnische Midtempo Tracks. Somit gibt es auf dem kompletten Silberling keinen einzigen Schwachpunkt und auch bei Klassifizierung des neoklassischen Prog Power Metal‘s lässt man andere Kollegen im Staub stehen, denn man ist auf dem vorantreibenden Vormarsch und das mit stilvollen Soundklangfarbpalette die einfach unglaubliches Potential in sich birgt.

Fazit: Sehr gut und alle Daumen hoch kann man erneut eben bei den Italienern sagen. Gekonnt wird die Fortsetzung auf ein Neues perfekt erweitert bzw. umgesetzt. Meiner Meinung nach klingt man eben durch viele Groove Sound orientierte Arrangierungen deutlich pfeffriger und das kommt dem steigenden Interesse nur umso mehr zu gute. Hut ab und ab in den Plattenladen heißt es für alle Freunde im Bereich Prog, als auch Power Metal, dies ist ein weiterer Happen der italienischen Neo Klassik Power Metal Front den man sich antun sollte.

Tracklist:

01. Another Flower 3:20
02. Alone 3:55
03. Time 4 Lovers 4:23
04. Icy Moon 3:57
05. Au Premiere Coup 4:27
06. Dangerous Diamonds 4:53
07. Take Off 4:57
08. Blue Diamond (instrumental) 3:54
09. Lovin’ Me 4:45
10. Sixth Sun 3:57
11. Bitter & Sweet 3:56

Besetzung:

Giorgia Gueglio (voc)
Pier Gnoella (guit)
Steve Vawamas (bass)
Alesandro Bissa (drums)

Internet:

Mastercastle Website

Mastercastle @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close