myFlint – The Secret Love Life Of The Octopus

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, M

Tagged: , , , , , , , , ,

Published on September 30, 2016 with No Comments

Band: myFlint 
Titel: The Secret Love Life Of The Octopus
Label: Soundschweiger Music Group
VÖ: 30.09.16
Genre: Punk
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Beim Wort Poppunk müsste ich eigentlich sogleich das Weite suchen. Wenn es sich um die Mittelfrankener Truppe handelt, dann nicht. Was machen die denn anders. Nun eigentlich viel, denn das Wort an sich oder sagen wir die Genreeinstufung ist nicht so treffend, auch wenn es am Beipackzettel steht.

Ihre Art des Punk mag sicherlich moderner klingen, auch sind massentaugliche Fragmente dabei, sie aber als reinrassige Poppunk abzutun ist meiner Meinung nach eher die No-Go-Lösung.

Mitreißende, schmetternde Songs donnern durch die Boxen und die Formation ist bestrebt ihre Art der Punkmischung an den Herrn/Dame zu bringen. Der Sound an sich erinnert mich sehr stark an viele amerikanische Combos mit eben einer ähnlichen Mischung aus Punk und moderaten Modernrockklängen. Billty Talent und Konsorten dürften hier wohl mehrmalig Pate für gewisse Passagen gestanden haben. Wie auch bei der genannten Szenegröße greifen die Jungs aus Mittelfranken auf einen durchaus ähnelnden push forward Effekt zurück.

Dies unterbreitet einem beim Hören einen sehr aufwühlenden Sound, welcher binnen Zehntelsekunden bis tief unter die Haut geht und sich bis in die letzten Fingerspitzen vorarbeitet. Sehr gelungen und man kann kaum ruhig sitzen bei solch einer Partymucke. Auch zum Sport scheint dieses Material bestens geneigt sein. Somit nicht nur Alltagtauglich, nein eben auch eine Party an sich kann man mit diesen Songs ordentlich zum Brodeln bringen.

Nicht überproduziert und auch keine Garagenaufnahme, die gewissen rauen Ecken und Kanten wurden eingebaut. Solche Unterfangen schaffen es einfach sich dauerhaft im Gehör fest zu harken.

Somit ist für jeden etwas dabei, welcher auf Punk der modernen Prägung steht. Einerseits etwas prollig und somit auch durchaus für einen fetzenden Moshpit geschaffen, andererseits durchaus auch gut ausgeklügelt, um nicht als zu solides Teil abgehandelt zu werden.

Fazit: Wirklich geile Punkkapelle mit moderner Färbung, welche hier unvermindert die Angriffe auf unsere Gehörgänge startet und schlussendlich für sich entscheidet.

Tracklist:

01. Version .0
02. Obvious
03. Miles & Miles
04. Rouge Shark Theory
05 Last Chance To Be The First
06. Here We Go
07. Nevertheless
08. Of Fish And Hook
09. Wait

Besetzung:

Stephan Flint
Marco Flint
Jens Flint
Hannes Flint

Internet:

myFlint Website

myFlint @ Facebook

myFlint @ Twitter

myFlint @ YouTube

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by