Necrovorous – Plains of Decay

Band: Necrovorous
Titel: Plains of Decay
Label: Dark Descent Records
VÖ: 29.09.17
Genre: Death Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Jasmin

NECROVOROUS-plains-of-decay-album-artworkNecrovorous aus Griechenland scheinen ein spaßiger Haufen zu sein, sie haben nun bereits ihr zweites Full-Length Album veröffentlicht und schon nach dem Lesen der Bandinfo fand ich sie sehr sympathisch. Da steht doch tatsächlich: „To avoid fainting, keep on repeating …`It’s only a record… It‘s only a record… It’s only a record…´“.

Nachdem ich mir nun also, voller Vorfreude auf die nahende Ohnmacht, die Scheibe zu Gemüte geführt habe, fühle ich mich ein wenig enttäuscht, getäuscht und so gar nicht ohnmächtig. Hier war meine Erwartungshaltung wohl zu hoch, möglicherweise leiden die Musiker auch an Selbstüberschätzung, was dem Erfolg einer Band aber durchaus auch zuträglich sein kann.

Plains of Decay ist eine sehr abwechslungsreiche Platte, die mit wahnsinnig akkuratem Timing, was auf erstklassige Beherrschung der Instrumente und Talent schließen lässt, glänzt.

Sie spielen Death Metal mit ein wenig Grindcore-Einschlag, der sich gut im Ohr festsetzt aber aufgrund dessen Vielseitigkeit sich kein eigener Stil entwickelt – kein Liedchen gleicht dem anderen. Die einzige, meiner Meinung nach aber sehr beachtenswerte, Konstante ist der Gesang, welcher trotz Death-Metal-Gehabe nach wie vor verständlich bleibt und so kunstvoll, wie man es in diesem Genre nur selten hört, vorgetragen wird.

Tracklist:

01. The Sun Has Risen in a Land I No Longer See
02. Cherish The Sepulture
03. Eternal Soulmates
04. Plains of Decay
05. Psychedelic Tribe of Doom
06. Faces of Addiction
07. Red Moon Rabies
08. Misery Loves Dead Company
09. Lost in a Burning Charnel Ground
10. The Noose Tightens

Besetzung:

Kostas K. – Vocals
Marios P. – Guitars, Bass
Vangelis F. – Drums

Internet:

Necrovorous @ Facebook

Necrovorous @ Bandcamp

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close