NOCTURNAL BREED – THE WHISKEY TAPES GERMANY EP

Written by Dr. Maze Pain. Posted in CD-Berichte, N

Tagged: , , , , , , ,

Published on Juni 06, 2018 with No Comments

Band: NOCTURNAL BREED
Titel: THE WHISKEY TAPES GERMANY
Label: Folter Records
VÖ: 31.05.2018
Genre: Black-/Thrash Metal/Black N´Roll
Bewertung: Ohne Bewertung
Written by: Maze P.

Die Band wurde im Jahr 1996 von Sänger und Bassist S. A. Destroyer (Gehenna, Satyricon) und
Gitarrist Ed „Silenoz“ Damnator (Dimmu Borgir) gegründet. Im Laufe dieser langen Bandgeschichte, die Nocturnal Breed viele Fans einbrachte, wurden viele Mitglieder dazugeholt und wieder entfernt. Irgendwie ein ständiges Kommen und Gehen, was die Band aber nie aufhielt Studio-Alben über diverse Plattenfirmen zu veröffentlichen. Tourneen folgten und die Band wurde immer bekannter. Was die Band schon immer tat, war, unabhängig der normalen Studioplatten, Live-Alben und unveröffentlichte Songs als diverse Sammlungen an die Fans weiterzugeben. Somit muss man sagen, dass die Band sehr fahnnahe ist oder handelt es sich um Ausverkauf. Ich tippe auf ersteres.

Nun, viere Jahre nach ihrer letzten Platte „Napalm Nights“ erscheint erneut eine EP mit 16! Songs z.T. unveröffentlichter Tracks, alternativer Versionen bzw. Mixes sowie Demoversionen mit Namen „The Whiskey Tapes Germany“, die speziell den deutschen Fans gewidmet ist. Natürlich darf diese Platte auch jeder andere Fan erwerben.

Erwähnenswert  sind die Songs „Evil Dead“, ein Cover des DEATH-Klassikers oder W.A.S.P.´s Klassiker „Ball Crusher“ sowie die bislang unveröffentlichten Lieder „Metal Church“,  „Miss Misery“ sowie „Barbed Wired Death (Demo 1998)“. Obwohl ich mir bei „Ballcrusher“ noch nicht so ganz sicher bin…

Was auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig ist, aber der ganzen EP eben richtig viel Old-School Charme verleiht, ist die Tatsache, dass der Sound extrem unterschiedlich ist. Auch kein Wunder, da einige Demoversionen immerhin noch aus Alten Zeiten stammen!  Für jeden Fan zu empfehlen! Rock on!

Tracklist:

01. Intro – Splinter-Day (Video Intro – Fields of Rot)
02. Metal Church (Prev. Unreleased)
03. I’m Alive (Org Keyboard Version) Prev. Unreleased 1997
04. Miss Misery (Prev. Unreleased)
05. Evil Dead (R.I.P. Evil Chuck Edit 2011)
06. Under The Blade (Alternate Mix)
07. Ballcusher (Raw Mix)
08. Metal Thrashing Mad (Experimental Mix)
09. Dead Dominions (The Hour of Death Is At Hand – Short Edit)
10. Killernecro (Ubernecro Version)
11. Barbed Wire Death (Demo 1998) (Prev. Unreleased)
12. No Retreat… No Surrender (Speed Metal Legions Version)
13. Rape The Angels (Reh. Sept.1997)
14. Maggot Master (Experimental Studio Demo)
15. The Artillery Command (Alt Mix)
16. Alcoholic Rites (Experimental Studio Raw Mix)

Besetzung:

S. A. Destroyer  Bass, Vocals
Axeman I. Maztor  Guitars
Tex Terror  Drums, Vocals
V. Fineideath  Guitars

https://de-de.facebook.com/Thrashiac777NocturnalBreed/

About Dr. Maze Pain

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und A GHOST NAMED ALICE mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close