Obscene – Sermon To The Snake

Band: Obscene
Titel: Sermon To The Snake
Label: Horror Pain Gore Death Productions
VÖ: 18.01.2018
Genre: Death Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Lex

obscene-sermon-to-the-snake-album-artworkSermon To The Snake“ wäre eine langweilige Viertelstunde voller Obituary-Nachahmungen geworden. Einen gewissen Unterhaltungswert bringen allerdings die unglücklichen Vocals mit sich: Klingt wie eine an Verstopfung leidende Kreatur, die am Zeitschriften-Thron sitzend den befließten Wänden ihr Leid klagt. (Ist die im Albumtitel gemeinte „Schlange“ also eine, die endlich raus muss?)

Ganz klar: Ein missglücktes EP-Debüt.

Tracklist:

01. Body Of Tears
02. Shadow Burial
03. Torture Tranquility
04. Blood Moon Rats

Besetzung:

B.H.
J.K.
M.M.
R.H.
K.S.

Internet:

Obscene @ Bandcamp

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.