Oculus – The Apostate Of Light

Band: Oculus
Titel: The Apostate Of Light
Label: Blood Harvest
Genre: Black Metal/Death Metal/Doom Metal
VÖ: 29.09.17
Bewertung: 3/5
Written by: Peter

Oculus-the-apostate-of-light-album-artworkDie multinationale Truppe Oculus kredenzt uns mit The Apostate Of Light dieser Tage ihr Debüt. Man will dabei sowas wie geheimnisvollen Black Metal, der wohl aber auch hörbar schleppende doomige Einflüsse im Riffing und Todesartiges Growling in sich aufnimmt. Man will also auf vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen – auf zu vielen eigentlich. Etwas uninspiriert kleistert das Songwriting schnelle und langsame, doomige und blastige Parts zusammen. Ein Gewebe aus Soundtexturen, die mich nicht wirklich packte. dabei aber auch nicht Müll ist. Man merkt schon, dass eine Idee als Konzept dahinter ist, die man recht stringent verfolgt. Aber es gelingt dann halt nicht wirklich, ein packendes, wirklich finsteres oder wirklich schleppendes Monstrum zu fabrizieren. So Durchschnitt halt.

Tracklist:

01. The Sour Waters Of Life
02. Salt For The Healer
03. A Visage Of Dark Remembrance
04. Axiom Of The Plague
05. The Apostate Of Light
06. Storms Of Havoc

Besetzung:

Kozeljnik – Vocals, additional guitar
Nero – Guitar
Ormenos – Drums, Bass, Keys

Oculus im Internet:

Oculus @ Facebook

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.