Odium – As  The World Turns Black

Band: Odium
Titel: As The World Turns Black
Label: Black Sunset/MDD
VÖ: 14.07.17
Genre: Thrash Metal/Melodic Thrash Metal
Bewertung: 3,5/5
Written By: Peter

ODIUM-As-The-World-Turns-Black-album-artworkAus Frankfurt stammen die Melo-Thrasher Odium, die diesen Sommer ihr neues Album As The World Turns Black auf den Metal-Marktplatz warfen. Na, so schlimm wie es der Titel nahe legt, ist das Teil dann gar nicht geworden. Ich sehe nicht schwarz für die Truppe. Aber den allergrößten aller Blumentöpfe gewinnen sie mit der Scheibe auch nicht. Geboten wird melodischer Thrash, der mich immer und immer wieder an Death Angel und auch teils an die Finnen-Metallica Am I Blood erinnert – ohne eben das Original zu sein oder gar zu erreichen. Heisst, die Gangart der Mucke schielt arg Richtung Bay Area der mittleren bis späten Achtziger. Das ist nicht schlecht, vor allem, wenn es wie in diesem Fall von einer fetten Produktion getragen wird. Die Songs sind auch passabel, das ein oder andere moderne Moment versucht ein bisschen Eigenständigkeit zu erzeugen; aber dabei bleibt es dann leider auch. ‚Ne ordentliche Genretat, die aber nicht zu den Heldentaten der Schublade zählt – auch allein gesehen für das Jahre 2017 nicht.

Tracklist:

01.The End Of Everything
02. Point Of No Return
03. No Goodbye
04. Blind
05. Revolution
06. Frozen World
07. Time Is A Killer
08. As The World Turns Black
09. Inside The Incubus

Besetzung:

Ralf Runkel – Vocals
Rochus Pfaff – Guitar
Dave Hübsch – Guitar
Beli Smaka – Bass
Marcel Müller – Drums

Odium im Internet:

Odium Website

Odium @ Facebook

Odium @ Youtube

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close