RAJALLA – Diktaattori

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, R

Tagged: , , , , , , , , , , , , , ,

Published on Dezember 30, 2016 with No Comments

Band: RAJALLA
Titel: Diktaattori
Label: Inverse Records
VÖ: 30.12.16
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Rajalla - Diktaattori album artworkRajalla aus Helsinki ist ein finnischer Thrash Metal-Act, welcher 2011 gegründet wurde. Das Debütalbum “Diktatori” ist laut Angaben des Labels ein intensiver, geradliniger und aggressiver Thrash Metal. Schuld und Sühne sind hier in den Lyrics verankert und demgemäß scheint man die sozialen Szenerien des Alltags in musikalischer Form wiederzugeben. Was eventuell nach jedem x-beliebigen Thrash Metal Act klingen mag, klingt in der finnischen Form dieser Rabauken unbekümmert und leidenschaftlich frisch. Liegt unter Umständen auch an den finnischen Lyrics, denn aufgrund dieser klingt das Material sehr kauzig. Für sicherlich einen, welcher kein finnisch versteht! Aufgrund der Themen sind die Songs einfach ernster zu sehen.

Über alle dem steht außerdem ebenso die musikalische Ausrichtung dieser Finnen, hier wird für mich angenehm, nicht der hundert tausendste Slayer, Kreator oder sonst ein Metalriesenact musikalisch zitiert. Eines ist bei den Finnen vorherrschend. Viel Eigenständigkeit und ein enormes, spielerisch frisches Potential. Intensiv schnellen und federnden Thrash Metal paart man mit fetten Grooves und dazu noch leichten Melodiekanten. Kommt ansprechend mit einer frischen Rhythmik aus den Boxen und das macht durchwegs Laune. Man versucht sich nicht an der 80er Rhythmik, desgleichen wurden hingegen einige Eckpfeiler gesetzt. Vielmehr werden ansprechend frische, mitreißende Vibes durch die Boxen geknallt. Weiß nicht was die Finnen da so zu sich nehmen, aber schlecht ist für gewöhnlich schier kein Act aus dem hohen Norden. Rajalla sind ein ansprechender Metal Act, welcher nicht nur viel Technik in einem gut verträglichen Ausmaß bietet. Es liegt ferner an der Melange mit der man hier ins Gefecht geht. Selbige donnert gewaltig und hat viele ausgezeichnet langanhaltende Peitschenschläge, welche richtiggehend süchtig vor dem Player verharren lassen.

Durchgängig wird viel Tempo geboten, im Kontrast dazu wird allerdings ebenso mit deutlich gedrosselter Geschwindigkeit versucht den Hörer bei den stampfenden Songs auf die Seite zu ziehen. Ein durchwegs gutes Erscheinungsbild und es muss ja nicht immer die angekerbte Thrash Keule ausgepackt werden. Nein stattdessen wird auf eine durchwegs ordentliche Portion Thrash und Groove Metal gesetzt, welche gleichmäßig durch ausnehmend viele Soundunterwanderungen den Rücken der Tracks stärkt.

Thrash Metal in Reinkultur mag dies eventuell nicht sein, dafür im Gegensatz dazu eine außerordentlich ansprechende Metal Rhythmik die mit vielen Ohrenwurm Charakteren amtlich sich in die Gehörmuschel vorarbeitet und dort langanhaltend festharkt.

Fazit: Wirklich tolles Thrash Metal Mischalbum, welches geradezu viel innehat. Melodie, Groove und eben Charme, letzterer ist angenehm unfassbar fesselnd.

Tracklist:

01. Diktaattori 03:55
02. EVK 03:28
03. Etsijä 03:05
04. Arpa 03:24
05. Ihmisviha 03:16
06. Kurittaja 03:12
07. Verivala 03:44
08. Taakka 03:44
09. Vihankieltäjä 03:11
10. Rajan taa 03:37
11. Viisi vastaan yksi 03:08
12. Isäntä 02:55
13. Risteyskohta 03:40

Besetzung:

Jukka Tarvainen (voc & guit)
Arto Rikkonen (guit)
Pasi Eskelinen (bass)
Rene Herrera (drums)

Internet:

RAJALLA @ Facebook

RAJALLA @ Reverbnation

RAJALLA @ Twitter

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by