Rebellion – A Tragedy In Steel Part II: Shakespear´s King Lear

Band: Rebellion
Titel: A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare’s King Lear
Label: Massacre Records
VÖ: 26.01. 2018
Genre: Teutonic Heavy Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Lex

rebellion-A-Tragedy-In-Steel-Part-II-Shakespeares-King-album-artworkEhemalige Grave Digger – Mitglieder hatten sich vor Urzeiten nach dem wohl besten Track ihrer ehemaligen Band benannt und so unter dem Banner RebellionA Tragedy In Steel Part I“ herausgebracht. Ob das Album mittlerweile wirklich schon Kultstatus genießt – da müsste ich ernsthaft bei den Kollegen herumfragen. Ich hatte 2002/03 jedenfalls die Middle Ages – Trilogie von Grave Digger frisch entdeckt, und zumindest damals war ich wenig beeindruckt und habe (bis jetzt) auch nicht mehr verfolgt, ob es Rebellion gibt und was sie so tun.

A Tragedy In Steel Part II” lehrt mich, diese Band in Zukunft nicht mehr zu ignorieren und in die Alben der letzten Jahre zumindest einmal reinzuhören: Denn hier haben wir ein Konzeptalbum, dessen Tracks für sich alleine stehen können. Zudem machen die Tracks einfach Spaß, obwohl oder gerade, weil die Band durchaus bemüht ist, die Songs passend zur Story zu gestalten. Die Spoken Word – Teile, welche die Handlung vorantreiben, sind dabei nicht (wie so oft) der Nagel im Sarg einer Band, die sich übernommen hat, sondern das Salz in der Suppe.

Besonders hervorheben möchte ich hier „Truth Shall Prevail“, das sich einfach wunderbar steigert und das Erfolgsrezept des Albums auf den Punkt bringt: Klasse Tracks, die man sowohl als spaßige Headbanger-Unterhaltung hören kann, oder eben auch etwas ernster als Teil eines teutonisch-metallisch gefärbten Klassikers nehmen kann.

Tracklist:

01. A Fool’s Tale
02. Dowerless Daughter
03. Thankless Child
04. Stand Up For Bastards
05. Storm And Tempest
06. Demons Of Madness
07. The Mad Shall Lead The Blind
08. Black Is The World
09. Battle Song
10. Blood Against Blood
11. Truth Shall Prevail
12. Farewell

Besetzung:

Michael Seifert (Vocals)
Oliver Geibig (Guitar)
Stephan Karut (Guitar)
Tomi Göttlich (Bass)
Tommy Telkemeyer (Drums)

Internet:

Rebellion Website

Rebellion @ Facebook

Rebellion @ YouTube

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close