Reds’Cool – Press Hard

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, R

Tagged: , , , , , ,

Published on August 17, 2015 with No Comments

Band: Reds’Cool
Titel: Press Hard
Label: SPV
VÖ: 28.08.15
Genre: Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Erinnert sich noch jemand an die russischen Rocker von Gorky Park? Was dies mit dem Release von Red’s Cool zu tun hat. Nun sie sind ebenfalls aus Russland und agieren ebenfalls im melodischen Rockbereich. Im Gegensatz zu ihren Vorreitern, welche ja damals über den eisernen Vorhang gehopst sind, agiert dieser Trupp wesentlich deutscher orientiert. Dies heißt, dass die Formation im Fährwasser von Bonfire aber auch Einflüsse aus dem Gotthard Lager haben. Dass man diesen Fixsternen im Rockbusiness aber nicht komplett nacheiert versteht sich von selbst und so sprühen die St. Petersburger nur so erfrischend und mit eigenen Innovationen gespickt auf ihrem dritten Longplayer. Stimmige Rocknummern, wie auch fetzige Anheizer knallen hier im superben Soundkleid durch die Boxen. Das Rock Klientel wird dabei bestens verwöhnt und so darf man sich amtlicher Rocksongs ergötzen, die entweder ordentlich Arsch treten, oder einfach gefühlvoller veranschlagt wurden. Bei letzteren übertreibt man es aber nicht und dadurch kommt niemals ein Kitschfaktor zum Tragen, sodass Schmalz aus den Lautsprechern rinnt. Reds’Cool kredenzen eben ein zügiges Rockspiel und greifen auch mehrheitlich auf einen rohe Ansatz seitens der Produktion zurück. Daraus resultierend klingt das Album nicht zu glatt poliert oder gar klinisch. Die erdige Schöpfkelle braucht es eben und da tauchen die Russen ganz tief in selbigen Topf. Dies bietet eben ein pfeffriges Rocksüppchen, welches mal mehr, mal weniger brodelt. Die kratzige Stimme von Slawa Spark ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber, und das muss angemerkt werden, sie passt zu den Rocksongs wie die Faust aufs Auge. Das man dem klassischen Sound nicht unbedingt den neuen Anstrich vor dem Herrn verpasst ist klar, aber und das ist das gute an dieser Truppe, sie versuchen altbekannte Trademarks frischer rüber zu bringen. Dies gelingt ihnen auch und so wird die Bude amtlich gerockt sodass dabei die Wände ordentlich wackeln. Dabei wird die ganze Kante und Rauheit des Hard Rocks ausgepackt und mit etwas sachteren Melodiebeigaben verfeinert und das geht superb ins Gehör.

Fazit: Sauber was die St. Petersburger Hard Rocker hier präsentieren. Die Konkurrenz schläft zwar nicht, aber im Rockwettbewerb an sich haben die Russen hier definitiv ein Wörtchen mitzureden.

Tracklist:

01. Dangerous One 03:48
02. My Way 03:49
03. The Way I Am 05:10
04. Brand New Start 04:02
05. Strangers Eyes 05:22
06. Call Me 05:07
07. One Night 04:06
08. Love Behind 04:55
09. No More 04:53

Besetzung:

Slava Spark (voc)
Sergey Fedotov (guit)
Ilya “Lu” Smirnov (guit)
Dmitry “Dee” Pronin (bass)
Andrey Kruglov (drums)

Internet:

Reds’Cool Website

Reds’Cool @ Facebook

Reds’Cool @ MySpace

Reds’Cool @ Twitter

Reds’Cool @ YouTube

Reds’Cool @ Reverbnation

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by

No Comments

Comments for Reds’Cool – Press Hard are now closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close