Band: Rhapsody of Fire
Titel: Live From Chaos To Eternity
Label: AFM Records
VÖ: 2013
Genre: Symphonic/Orchestral Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

RHAPSODY OF FIRE sollte mindestens allen Powermetallern ein Begriff sein, sorgen sie doch für hochklassige Bombast-Powermetal-Alben mit bestem Sound aus dem Stiefelland, die mir teilweise schon wieder zu hochglanzpoliert sind…

„Live From Chaos To Eternity“ ist das bereits 2. Livealbum der Band, auf dem sich nicht nur die immer gewünschten Bandklassiker befinden, sondern auch mal eher selten vorgetragenes Material zum Besten gegeben wird.

Entschuldigt die Wiederholung, aber ich kann nur betonen, dass Songwriting, Songauswahl und Sound vom allerfeinsten sind…

Vielleicht etwas zu fein, denn in der Nachbearbeitung wurde der Live Sound zu sehr poliert und das gewünschte Live-Feeling eher außen vor gelassen, vielleicht teilweise sogar zerstört.

Ist es jetzt so live wie JUDAS PRIEST oder hat man einfach zu viel am Sound geschraubt…. Das wäre auch schon das einzige Manko, welches ich zu erwähnen habe, wenn man dabei überhaupt vom Manko sprechen kann…

Egal ob Fan, Einsteiger, Neugierige,… mit dem Album kann man nicht viel falsch machen denn wer auf den hochgezüchteten Bombast-Power-Metal a la RHAPSODY steht, wird wahrscheinlich auch lieber dem sterileren Livesound frönen wollen…mir fehlt es ein bisserl an Dreck…

Diese Live (Best Of) Compilation kann ich auch RHAPSODY Fremdlingen / Einsteigern empfehlen, beinhaltet sie doch Songs aus beinahe allen Schaffensphasen der Band und man verschafft sich einen guten Überblick über die sehr sauber live gespielten Werke..

Tracklist:

CD 1
01. Dark Mystic Vision
02. Ad Infinitum
03. From Chaos To Eternity
04. Triumph Or Agony
05. I Belong To The Stars
06. The Dark Secret
07. Unholy Warcry
08. Lost In Cold Dreams
09. Land Of Immortals
10. Aeons Of Raging Darkness
11. Dark Reign Of Fire
12. Drum Solo

CD 2
01. The March Of The Swordmaster
02. Dawn Of Victory
03. Toccata On Bass
04. The Village Of Dwarves
05. The Magic Of The Wizard’s Dream
06. Holy Thunderforce
07. Reign Of Terror
08. Knightrider Of Doom
09. Epicus Furor
10. Emerald Sword
11. Erian’s Lost Secrets
12. The Splendour Of Angels’ Glory (A Final Revelation)

Besetzung:

Fabio Lione (voc)
Tom Hess (guit)
Alex Starpoli (keys)
Oliver Holzwarth (bass)
Alex Holzwarth (drums)

Internet:

Rhapsody of Fire Website

Rhapsody of Fire @ Facebook

Rhapsody of Fire @ Last FM

Rhapsody of Fire @ MySpace

Rhapsody of Fire @ Twitter

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close