Band: Rockstar Frame
Titel: Rock ’n‘ Roll Mafia
Label: Musicarchy Media
VÖ: 12.06.15
Genre: Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Rotzfrecher Rock aus Italien konnte ja in den letzten Jahren mit etlichen Kapellen für Furore sorgen. Davon wollen auch Rockstar Frame etwas abhaben. Die Female Fronted Band wird als Mixtur aus Guns ‚n‘ Roses und Aerosmith betitelt. Gut Labelangaben kann man glauben muss man aber nicht. In diesem Falle stimmt es durchaus, wenngleich ich auch eine enorme Brise etlicher Rockdinos im Sound höre. Vor allem das stark geschwängerte Keyboardspiel erinnert mich etwas an Deep Purple und Konsorten. Man agiert nicht als billiger Rockkopietross, nein durchaus mit frischem Wind durchpflügt man mit einer erquickten Melange das Publikum. Den Großteil des rotzfrechen Charmes macht die charismatische Fronterin Faith Blurry, welche durch ihren rotzigen, teils erdigen Gesang eine ordentliche Rockröhre ist. Kleinere moderne Beeinflussungen im Sound sind hier und auszumachen, den Großteil erledigt man aber sehr traditionell, was auch für den gediegenen Rocker durchaus ein Grund ist hier etwas zu jubeln, denn man steckt mit vielen spitzfindigen Vibes an und weiß durch die Bank zu unterhalten. Ob nun fetzige Rocker der Marke „She’s Hot“ oder das tiefgründige, stampfende „Addictions“ alles ist vorhanden und man zeigt sich von einer sehr kraftvollen Seite. Ob nun Songwriting (vor allem die Abwechslung), oder Produktion, Technik oder eben der Gesang, die italienischen Rocker präsentieren ihren Rundling mit viel Schmackes im Tank. Solche guten Rockbands aus Italien lassen die billigen Klone immer mehr in Vergessenheit geraten und da braucht es eben noch einige mehr. Meiner Meinung nach sind die Herrschaften hinter Rockstar Frame durchaus ein Vorzeigeobjekt, das es locker schafft über die Grenzen hinaus zu begeistern.

Fazit: Guter Hard Rock mit vielen rotzfrechen Facetten. Die wissen zu unterhalten, ob nun flott oder eher im Midtempobereich, die ausgewogene Rockkost ist durchaus lecker und lässt einen dazu verleiten amtlich hier abzuhotten.

Tracklist:

01. Guilt
02. She’s Hot
03. Addictions
04. Rock and Roll Mafia
05. Song for You
06. This Burning song
07. Poison
08. Cherry Boobs
09. Lie
10. Years gone
11. RSF
12. I Don’t Give a Fuck
13. Twisted Double Nature
14. Fairytale
15. Limitless for Life

Besetzung:

Faith Blurry (voc)
Morris Steel (guit)
Ace Wave (keys)
Andy Di Bella (bass
)
Max Klein (drums)

Internet:

Rockstar Frame Website

Rockstar Frame @ Facebook

Rockstar Frame @ Twitter

Rockstar Frame @ Reverbnation

Rockstar Frame @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close