Royal Thunder – Crooked Doors

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, R

Tagged: , , , , ,

Published on Mai 09, 2015 with No Comments

Band: Royal Thunder
Titel: Crooked Doors
Label: Relapse Records
VÖ: 03.04.15
Genre: Rock
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Under Womans Command heißt es bei der amerikanischen Rocktruppe Royal Thunder. Aufgrund des Namens könnte man eventuell die Truppe im traditionellen Beriech ansiedeln, doch hinter dem Konzept der Rocktruppe steckt weit mehr. Die oftmals etwas breitentauglicheren Ausrutscher lassen viele moderne Ingredienzien hervorblitzen, welche durchaus gut umgesetzt wurden. Auch die Verbindung zwischen unkonventionellen und progressiven Einfädelungen mit den etwas straighteren Gangarten hat man sehr gut hinbekommen. Hinzu kommen immer wieder Psych Rock-inspirierte Einlagen, welche das Konzept der Truppe sehr facettenreich klingen lassen. Mastodon sowie Baroness dürften für die Formation ein Vorbild gewesen sein, wenngleich mir hier etwas der zündende Funke fehlt was die Überzeugung betrifft. Was ich hiermit meine? Nun kurz gesagt gibt es quer durch den Output etwas wankelmütigere Soundgestade, welche super zum Runterziehen und Genießen sind, aber an und ab hätte ich mir bei solch einer Mischung aussagekräftige, preschende Durchbrecher erwartet. Somit verbringt man die meiste Zeit vermehrt im Mitteltempobereich und das ist sicherlich gut rüber gebracht worden, nur wird es dann auf Dauer gesehen doch etwas anstrengend. Die Quintessenz wie man es zusammenbringt progressive, leicht psychodelische Einflüsse mit dem modernen Rockbild zu kreuzen ist ihnen gelungen. Das Manko des Tempos hat man sich wohl selbst als Aufgabe auferlegt und dahinter steht die Truppe und ist für den Hörer auch nur insofern interessant, wenn man selbst an und ab pfiffige Mitreißer braucht. Alles in allem würde dass, das Songmaterial wesentlich aufwerten.

Fazit: Durch die Bank bringt man viel Einfallsreichtum ins Geschehen, kann aber nicht so recht zündeln, was ich mir bei solch einer Truppe doch eher vorstellen könnte und da wäre das Programm deutlich mitreißender. Wie auch immer, die vorliegende Leistung ist deutlich weiter vorne anzusiedeln, denn alleine schon die Ideen hat man super unter Dach und Fach gebracht.

Tracklist:

01. Time Machine
02. Forget You
03. Wake Up
04. Floor
05. The Line
06. Forgive Me, Karma
07. Glow
08. Ear On The Fool
09. One Day
10. The Bear I
11. The Bear II

Besetzung:

Josh Weaver (guit)
Evan Diprima (drums)
MLny Parsonz (vco & bass)
Will Fiore (guit)

Internet:

Royal Thunder @ Facebook

Royal Thunder @ Twitter

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by

No Comments

Comments for Royal Thunder – Crooked Doors are now closed.