Band: Shakhtyor
Titel: Tunguska
Label: Cyclone Empire
VÖ: 24.04.15
Genre: Sludge/Doom Metal/Post-Rock
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten

In Punkto Instrumentalmusik sind für mich derzeit My Sleeping Karma mit Ihrem aktuellen Werk „Moksha“ das Maß aller Dinge.

Doch lässt sich deren hypnotische Musik nicht mit den Brachialsounds von den Hamburgern SHAKHTYOR vergleichen, die auf Ihrem 2. Album „Tunguska“ ihren gereiften Soundgebräu aus Sludge und Doom Metal noch intensiver präsentieren, als es bereits auf dem Debüt schon klang.

Leichter bekömmlich, bzw. leichter zu verdauen / zu verarbeiten, ist die Musik dadurch aber noch lange nicht, denn die Stücke sind nicht nur abwechslungsreich und überlang, sondern auch oft vllt. etwas zu lang geraten, so dass mir persönlich nach dem 3. Durchlauf doch etwas fehlt.

Das wiederum bedeutet aber nicht, dass die Songs schnell langweilen, oder gar schlecht zu nennen sind.
Die Kompositionen sind überlegen gut und vereinen Sludge & Doom zu einem beinahe einzigartigen Hörerlebnis, welches abgerundet mit dem perfekten Sound ein „Must Have“ für Freunde der Genres sind.

Man könnte schon meinen, die Albumproduktion wäre der Auslöser für die Tunguska-Explosion, doch werde ich mich hüten, solche billigen Beschreibungen oder Vergleiche einzuwerfen… 😉

Fazit: My Sleeping Karma sorgen mit Ihrem Album für die Ruhe vor dem Sturm, den SHAKHTYOR dann mit „Tunguska“ zäh und langanhaltend entfesseln…

Tracklist:

01. Baryon 09:43
02. Pechblende 03:42
03. Zerfall 10:28
04. Schlagwetter 07:01
05. Tunguska 07:24
06. Solaris 09:50

Besetzung:

Chrischan (bass)
Nils (drums)
Chris (guit)

Internet:

Shakhtyor @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close