Band: Skálmöld
Titel: Meö vaettum
Label: Napalm Records
VÖ: 2014
Genre: Folk Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Oliver

Flotte zwei Jahre sind ins Land gezogen seit mir Börn Loka ein wenig die Lust an „SKÀLMÖLD“ genommen hat. Entsprechend skeptisch bin ich also auch an das aktuelle Werk der Isländer heran gegangen. „Meö vaettum“ nennt sich das aktuelle Album.

Nun denn.. das gute Stück angeworfen und in meinem Archiv nach dem Review des Vorgängerdisasters gesucht. Während ich also meine Zeilen von vor zwei Jahren überflog, konnte ich angesichts des mir um die Ohren flatternden Sounds gar nicht mehr so richtig glauben, was ich einst geschrieben hab. Zum Vergleich also auch noch mal das alte Album in den Player geladen und kurz überflogen. Der Schein trügt nicht, „Meö vaettum“ ist ein dermaßen riesiger Sprung nach vorne, dass mir eigentlich noch immer die Kinnlade bei den Knien hängt.

Der gesamte Sound hat unglaublich an Kraft und Energie zugelegt. Die Melodien sind herrlich rein und harmonieren fantastisch mit der traditionell Isländischen Dróttkvætt-Strophenform. Ich versteh zwar nach wie vor kein Wort aber jetzt stimmt das ganze einfach. Ich bin sogar der Meinung, dass ein Englisch gesungener Text hier vollkommen fehl am Platz wäre. Die Gelegentlich unterstützenden Chorgesänge bzw. richtig gemein klingenden Screams verleihen dem ganzen bei dem einen oder anderen Titel noch einen besonderen Touch, teils klingt das ganze sogar nach einem musikalischem Streitgespräch (wahrscheinlich ist es das sogar, nur versteh ich halt nix).

Fazit: Na das nenn ich mal eine positive Überraschung. Man erwartet das schlimmste und bekommt DAS! „Með vættum“ hat das Zeug zu einem der besten aktuell Verfügbaren Alben des Viking Metal. Angesichts dieses musikalischen Monsters freu ich mich umso mehr den im Dezember anstehenden Gig mit den großen Eluveitie und Arkona.

Tracklist:

01. Óðinn
02. Sleipnir
03. Gleipnir
04. Fenrisúlfur
05. Himinhrjóður
06. Miðgarðsormur
07. Narfi
08. Hel
09. Váli
10. Loki

Besetzung:

Snæbjörn Ragnarsson (bass)
Jón Geir Jóhannsson (drums)
Þráinn Árni Baldvinsson (guit)
Baldur Ragnarsson (guit)
Björgvin Sigurðsson (voc & guit)
Gunnar Ben (keys)

Internet:

Skálmöld Website

Skálmöld @ Facebook

Skálmöld @ MySpace

Skálmöld @ Reverbnation

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close