Band: Slaughtered Remains
Titel: Parasitic Cannibalistic Infestation
Label: Twint Town Tyrant Records
VÖ: 3. Februar 2015
Genre: Death Metal/Grindcore
Bewertung: 4,5/5
Written by: Lazer

Slaughtered Remains bringen Anfang Februar ihr neuestes Werk „Parasitic Cannibalistic Infestation“ in die Plattenläden.

Wow. Einfach nur wow. Das Duo zeigt hier, wie weit die Bösartigkeit zweier Menschen gehen kann. Morbid, kannibalistisch, angsteinflößend und grenzenlos brutal sind die sechs Tracks der beiden Peruaner. Die Riffs sind unbeschreiblich düster und in ihren Soli extremst verspielt. Die Riffs alleine lassen einem schon den Schauer den Rücken runterlaufen. Die Drums sind knackig, hart und durchschlagskräftig. Mit dem bebenden Bass wirkt alles zusammen gleich nochmal eine Etage düsterer. Die Vocals sind genial bestialisch.

Die Platte versprüht, nicht nur durch das Intro, sondern die ganzen 15 Minuten lang, echte Schauer. Den beiden Peruanern ist hier ein wirklich genialer Splatter-/Slam-/Death-/Grindcore-Leckerbissen gelungen.

Mein Fazit: Für Fans gutturaler Brachialmusik ein unbedingtes Muss. Zwar etwas eigenwillig und sehr kurz,aber dennoch ein absolut genialer Schocker und brutaler Zerstörer.

Tracklist:

01. The Infestation Begins
02. Parasitic Cannibalistic Infestation
03. We Interrupt This Broadcast
04. Mutation Mutilation (They’re Coming Now)
05. We’re Outnumbered (Death March)
06. No Escape (The Dawn Is Near)

Besetzung:

Adam Garrow – Vocals, Guitars, Bass, Drum Programing
Josh Smith – Vocals

Internet:

Slaughtered Remains Website

Slaughtered Remains @ Facebook

Slaughtered Remains @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close