Band: Slegest
Titel: Loyndom
Label: Dark Essence Records
VÖ: 2013
Genre: Black ’n‘ Roll
Bewertung: 3/5 Punkte
Written by: Heimo Zlöbl

Als Ese 2010 Vreid verließ hatte er schon die Grundsteine für sein Solo-Projekt im Hinterkopf, 3 Jahre später kommt nun das Debut mit dem Namen Loyndom auf uns zu.

Typisch norwegisch kommt’s daher – Black ’n‘ Roll, 70er Jahre Rock, gepaart mit dem düsteren und kalten Norwegen 😉

Die Songs bleiben alle im unteren Mittelfeld der Geschwindigkeit, und bieten einen Ausflug in die glorreichen Black Sabbath Zeiten der 70er, welche sich mit Satyricon und Vreid paaren.

Hie und Da wird das Tempo angehoben (Logna Sin Fiende, Past Burden Strength), und die Köpfe beginnen sich wieder zu kreisen.

Aber großteils bleibts eher eintönig und wenig abwechslungsreich – naja, muss ja nicht immer sein. Wenn man mal wieder Lust auf straighte, aber schwarz gefärbte Rockmusik mit oben genannten Einflüssen hat, ist man bei Slegest sicherlich richtig – nicht mehr, nicht weniger!

Tracklist:

01. Ho som haustar aleine 04:33
02. Rooted in Knowledge 03:56
03. I slike stunder 04:57
04. Løgna sin fiende 03:47
05. The Path of No Return 04:49
06. Faceless Queen 04:49
07. Dirt Life Death 03:34
08. Past Burden Strength 04:16

Besetzung:

Ese (voc & all instruments)

Internet:

Slegest Website

Slegest @ Facebook

Slegest @ MySpace

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close