Spit Like This – Normalityville Horror (CD Review)

Band: Spit Like This
Titel: Normalityville Horror
Label: Dark Lord Records
VÖ: 2013
Genre: Glam Rock, Horror Punk
Bewertung: 1,5/5
Written by: Robert

Der Glam Metal mit einer Horrormarke ist ja nicht mehr allzu neu. Da wollen die Engländer Spit Like This auch ein Stückchen von der Torte abschneiden. Nun ja blicken wir mal auf den Backkatalog, da gab es nur Ep’s und eine Kompilation, somit ist „Normalityville Horror“ das erste Full Length Lebenszeichen. Dem Glam kann man ja wirklich etwas abgewinnen, vor allem als Kind der 80er, doch die Briten fusionieren diesen mit Heavy, wie auch Power Linien. Auch hier wäre das Ganze durchaus nicht so schlecht, wenngleich man sich von der Basis wohl entfernt. Der beigesteuerte Groove und Funk Sound ist auch eine gute Bereicherung und das Gemisch ist wirklich nicht schlecht, ja wenn hier nicht der Sänger wäre, welcher einem bei vielen Passagen ordentlich auf den Senkel geht. Glamrock-Lifestyle wird hier etwas hinter dem milchigen Vorhang geboten, denn die Stücke sind zu einer astreinen Einstufung zu kunterbunt gemischt. Wie gesagt diese Eckpfeiler schmälern doch sehr anständig das Glam Feeling. Die Musik ist an und für sich etwas mehr an die englische Kneipen/Bar Szene angelehnt und somit kann man schlussendlich vom Glam nicht viel zehren, da muss man sich wohl mehr anderen Kapellen widmen. Für einen Pub Auftritt allemal ausreichend, doch für einen breiten Siegeszug reicht es hier noch lange nicht. Man mag mich nicht falsch verstehen. Die Musik hat schon seinen Reiz, doch eben durch zu viele ruppige Sprünge und den sehr schwachen Gesang schwächelt man bis zum Ende hin ordentlich und kann niemals mit anderen Szenekollegen mithalten

Fazit: Das Konzept Glam Metal wird hier bei weiten nicht ausgereizt, eher durch zu viele Beimengungen wird es zu einer sehr anstrengenden Hörkost. Für Pubmusiker ausreichend, für eine Siegeszug in der Szene mangelhaft.

Tracklist:

01. Sick
02. Normalityville Horror
03. Zero To Sixty
04. Very Very Good At Being Bad
05. Dragged Kicking & Screaming
06. Teen Angel
07. The Life & Times Of The Suicide Kid
08. Oh No! Here We Go!
09. The Dumb Song
10. Dead To Me Now

Besetzung:

Lord Zion (voc)
Vikki Spit (bass)
Vile Gilez (drums)
Rob Riot (guit)

Internet:

Spit like This Website

Spit like This @ Facebook

Spit like This @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close