Band: Svartsyn
Titel: The True Legend
Label: Agonia Records
VÖ: 2012
Genre: Black Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Much

 

Image ist die halbe Miete. Weder blutrünstige Bühnenshows a la Watain, noch pseudointellektuelles Satansgeschwafel in jedem Interview, wie man es bei Dark Funeral auffindet fällt einem in den Sinn, wenn man den Namen Svartsyn hört. Ja, außer guter Musik haben die die Jungs mit ihren schwedischen Landsmännern nicht viel gemeinsam. Wahrscheinlich sind Svartsyn gerade wegen des Ausbleibens derartiger Eskapaden nach wie vor für viele eher ein Geheimtipp, als ein Dauerbrenner in der Anlage. Ein anderer möglicher Grund für ihren fehlenden Durchbruch könnte auch die Qualität ihres Debutalbums sein, was allerdings den Erfolg Burzums und Konsorten wieder Ad Absurdum führen würde. Es wird sich wohl nicht vollständig klären lassen, warum diese Band nicht den Ruhm erntet, den sie verdient.

Die Erkenntnis, dass ihre erste Langspielplatte viel Potential beherbergt, wäre sie nicht so beschissen aufgenommen worden ist nach sage und schreibe über einem Jahrzehnt auch „Ornias“-Kopf der Band zu Ohren gekommen. So manches Black Metal Herz schlägt nun höher, findet nun endlich „The True Legend“, Re-Released versteht sich, wieder ihren Platz auf dem Ladentisch. Grundsätzlich hat sich, mal ganz abgesehen von der Qualität, nicht viel verändert. Es wurden zwar die Vocals und die Gitarren neu eingespielt, haben aber bei ihrer Schroffheit kein Gramm verloren und siehe da, der Sound gefällt mehr denn je. Der Gesang könnte aber hier und da ein bisschen weniger hallen. Dies würde der Platte ein wenig Arckanum’schen Charme verleihen, wo wir schon im schwedischen Wasser fischen. Auch den Opener „Goatthrone“ sucht man bei der Neuerscheinung vergebens, dies fällt allerdings nicht sonderlich ins Gewicht, wie ich finde.

Fazit: Wären die Mannen rund um Ornias anno 1998 auch so sorgfältig bei der Produktion gewesen, würden sie heute sicherlich Seite an Seite mit Watain und Marduk in die Saiten hauen, schade. Das 2012er Re-release ist auf jeden Fall einen Kauf wert!

Tracklist
01. Tearing Your Soul
02. The True Legend
03. Snake In The Garden Of Eden
04. Ghoulhaunted Forest
05. Under The Devil’s Moon
06. Cursed Blaze From The Castle
07. Shadows Painting My Eyes

Besetzung
Ornias (voc & guit)

Internet

Svartsyn Official Website

Svartsyn @ Myspace

Svartsyn @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close