Band: Talyon
Titel: Talyon
Label: Selfreleased
VÖ: 2016
Genre: Power/Heavy Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Talyon aus Baden Württemberg sind bei uns vorstellig geworden und haben uns ihre erste Ep vorgelegt. Die Jungs rund um Mastermind Amin Harchaoui beschäftigen sich am liebsten mit 80er Metal. Ah Retroschien par excellence denkt man sich. Nein nicht ganz, zumindest wenn man sich intensiver in das erste Werk rein hört. Die Gleichnamige EP was ja abgewandelt worden ist vom Gesetz von Talion, was ja so viel bedeutet wie „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ ist wahrlich genau diesem Gesetz treu. Metal on Metal könnte man somit sagen. Das angestrebte Flair hat viele 80er Züge des Power Metal, wurde aber durchaus mit stimmigen, sehr feinen Melodien ausgeschmückt. Bei der Einleitung glaubt man schon es handle sich um eine epische Breitseite, dennoch werden hier leichte Irrungen angestrebt, bevor es deutlich eingemachter weitergeht.

Viele alte Waffenbrüder im Namen des Metal standen sicherlich Pate für diese EP. Einflüsse sind immer gut, wenngleich es viele dann oftmals zu einer Hommage hin schon übertreiben, oder zu einer stümperhaften Hommage. Dieses Projekt rund um den Mastermind ist aber eines das wohl viele Einflüsse hat, aber zusehends verstreut man viele eigene Innovationen. Somit ist die Eigenständigkeit vorrangig und das Material weiß gelungen sich zu entfalten und einen sehr bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Hier und da blitzen Beispielsweise etwas stärker Accept und Judas Priest durch, aber nur rhythmisch, denn gesanglich wird hier nicht die Kreissäge ausgepackt. Sänger Kevin Wagner bestreitet hier eben ein deutlich melodisch wirkendes Programm. Teilweise könnte man sie eben als eine Art Mischform aus Judas Priest, Accept und Primal Fear abtun. Wäre aber insofern unfair, weil man über 70% des Material sehr viel Selbstständigkeit walten lässt. Das kommt einer guten Gesamtnote zugute, denn das Bandprojekt lässt laut aufhorchen.

Man darf über die Weiterentwicklung gespannt sein, wenn dies nur Ansatzweise so klingt wie diese Debüt EP, ja dann haben wir es hier mit einem sehr heißen aufstrebenden Act zu tun. Der Power Metaller darf hier reichhaltig frönen. Gute Traditionen gepaart mit eben vielen eigenen Soundideen wurden zu einer gelungenen Mixtur vermischt.

Fazit: Na aber hallo, der Power Metaller darf hier nach Herzenslust frönen, ohne dass man dabei zu sehr an die alten Helden erinnert. Das Bedeutet unterm Strich, dass die Jungs bzw. der Mastermind an sich viel Autarkie walten lässt, was dem Gesamtbild deutlich besser zugutekommt.

Tracklist:

01. It Has Begun… 00:40
02. All You Need is Force 04:57
03. Bad Girl Gone Evil 04:32
04. Live by the Sword 04:07

Besetzung:

Kevin Wagner (voc)
Patrick Blank (guit)
Dominik Dauter (guit)
Crait Cynetic (drums)
Amyn Harchaoui (bass)

Internet:

Talyon @ Facebook

Talyon @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close