THE DARK RED SEED – BECOMES AWAKE

Band: THE DARK RED SEED
Titel: BECOMES AWAKE
Label: PROPHECY Productions 
VÖ: 18/05/2018
Genre: Dark Folk
Bewertung: 3/5
Written by: Maze P.

the-dark-red-seed-becomes-awake-album-artworkThe Dark Red Seed ist eine neue Band bzw. ein neues “Duo” aus den USA rund um den sehr bekannten Dark Folk Musiker Tosten Larson, der sich u.a. einen Namen als Musiker bei King Dude gemacht hat und sich jetzt mit der neuen Kapelle einfach ein wenig selbst verwirklicht. Wie eine Solo Scheibe bzw. wie ein Solo Projekt würde ich mal meinen. Deren Debut – EP “Stands with Death” wurde 2017 veröffentlicht, welche als Vorbote ihres für Sommer 2018 angesetztes Full-Lenght Album “Becomes Awake” dienen soll. Der volle Rundling sollte dann als Sequel oder als Antwort von “Stands With Death” angesehen werden. Tja, nun ist Sommer. Und ich halte eben deren Debüt Full-Lenght Werk in Händen.

Als erstes fällt mir auf, dass die 3 Songs der EP nicht mit drauf gepackt wurden. Das ist schon mal äußerst positiv. Veränderungen zur EP gibt es durchaus. War die EP noch extrem langsam und schwer, klang wie „Cash“ und „Me And That Man“ bzw. ordentlichem ArtRock, so erklingt es diesesmal eher nach (teilweise) Jam-Session auf den Straßen von New Orleans. Ein bisschen rockiger bzw. schneller ist die Scheibe auch geworden, obwohl schnell hier immer noch eine extreme Ansichts- und Auslegungssache ist. Auch höre ich hypnotischen Sound heraus bzw. erhalten meine Ohren die volle Breitseite von Instrumenten wie des balinesischen Gamelans (klingt zumindest so), einer Geige (tief gespielt) und einer gezupften Gitarre heraus, wo ich nicht immer sagen kann, ob es Jamming ist oder wirklich nach Melodie klingen soll. Auch Trompeten usw. erklingen in meinen Ohren.

Irgendwie ja extrem cool, diese Athmosphäre. Lustig aber auf keinen Fall. Musik des Spaßes wegen für den Hörer eher nicht. Eher zur Trauer. Meistens auch sehr schräg und selten erkenne ich wirkich eine gerade Linie bzw. insgesamt flüssige Songs, was ich schade finde, denn die EP war genial und irgendwie hat auch „Becomes Awake“ seinen Reiz. Mal so gesagt: Man kommt fast nicht los, OBWOHL es so schräg ist…

Nach mehreren Durchläufen bin ich einfach immer noch hin und hergerissen zwischen 0 und 5 Punkten. Also nichts für einfache Gemüter. Auf jeden Fall eine coole Instrumentalisierung. Von der Stimme ganz zu schweigen. Rock on!

Tracklist:

01. Dukkha
02. Darker Days
03. Alap
04. Ancient Sunrise
05. The Mouth of God
06. The Destroyer
07. The Void
08. Awakening
09. Sukha

Besetzung:

Tosten Larson
Shawn Flemming

Internet:

THE DARK RED SEED @ Facebook

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close