Unaussprechlichen Kulten – Keziah Lilith Medea (Chapter X)

Written by Lazer. Posted in CD-Berichte, U

Tagged: , , , ,

Published on Juli 02, 2017 with No Comments

Band: Unaussprechlichen Kulten
Titel: Keziah Lilith Medea (Chapter X)
Label: Iron Bonehead Productions
VÖ: 02. Juni 2017
Genre: Death Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Lazer

Unaussprechlichen Kulten - Keziah Lilith Medea Chapter X album artwork, Unaussprechlichen Kulten - Keziah Lilith Medea Chapter X album cover, Unaussprechlichen Kulten - Keziah Lilith Medea Chapter X cover artwork, Unaussprechlichen Kulten - Keziah Lilith Medea Chapter X cd coverSeit genau 20 Jahren tummeln sich die Unaussprechlichen Kulten nun schon in der Welt des Death Metals – die ersten zwei Jahre noch unter dem Namen Spawn ihr Unwesen treibend – treten die Mannen aus Chile seit 1999 eben unter diesem Unaussprechlichen Kulten auf.

“Keziah Lilith Medea (Chapter X)” nennt sich ihr viertes Full-Length Album und kam Anfang diesen Monats auf den Ladentisch eures Vertrauens. Wer die Kapelle kennt, weiß schon, dass man hier ein sehr hohes Maß an Schroffheit und Härte erwarten kann. Wer die Truppe noch nicht kennt, dem sei gesagt – die Platte ist roh und kalt, sie ist weder anschmiegsam, noch zimperlich. Hier wird geschreddert und geschrottet, dass es eine Freude ist. Es wird zerhackt, zerkleinert, filettiert und auseinander genommen.

Die Riffs sägen sich seit 20 Jahren durch Mark und Bein und die Vocals lernen den Kindern das Fürchten. Es hat sich Nichts geändert in Santiago. Die Mannen sind keineswegs ruhiger oder andächtiger geworden, nööööö….sie sind so schroff und gefühlskalt wie Eh und Je. Humorlos knallen Die Südamerikaner einen Hieb nach dem Anderen aus ihren Saiten und Kesseln, lassen dabei kein Stück des Gehörgangs unberührt und greifen ohne Rücksicht auf Verluste umgehend das Angstzentrum und die Psyche des Hörers an.

“Keziah Lilith Medea” setzt sich rund um die Hypophyse des Hörers fest und versucht diese auszupressen wie eine elektronische Saftpresse eine butterweiche Limette. Nach den knapp 38 Minuten Spielzeit, sieht der Kunde dann nämlich höchstwahrscheinlich auch genau so aus, wie die eben besprochene Südfrucht.

Mein Fazit: “Keziah Lilith Medea (Chapter X)” knallt wie Sau. Unaussprechlichen Kulten ist es abermals gelungen, eine richtige Kampfsau ins Rennen zu schicken, und dürfte damit auch Erfolg haben. Die Platte ist einzigartig in ihrer Brutalität und Härte, ohne auch nur einen Funken an Melodie einzubüßen. Das muss man erstal zusammenbringen. Repsekt.

Tracklist:

01. Unholy Abjuration Of Faith
02. The Woman, The Devil And God’s Permit
03. Dentro Del Circulo
04. Firma El Libro De La Muerte
05. Sacrificio Infanticida
06. Sabbatical Offering
07. The Mark Of The Devil
08. Lujuria Con Incubos

Besetzung:

Joseph Curwen – Vocals, Guitars
Herbert West – Guitars
Namru Impetradorum Mortem – Bass
Butcher Of Christ – Drums


Internet:

Unaussprechlichen Kulten @ Facebook

About Lazer

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Browse Archived Articles by