Band: Voodoo Gods
Titel: Anticipation For Blood Leveled In Darkness
Label: Saturnal Records
VÖ: 2014
Genre: Death/Thrash Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Daniel

Und wieder einmal ein sogenanntes Allstarprojekt, obwohl man die Sache mit den Allstars bei der stilistischen Ausrichtung natürlich nur genrebezogen sehen kann. Die prominenteste Mitglieder dieser Formation sind Cannibal Corpse Fronter George Fischer und Sceptic Gitarrero Jacek Hiro, aber Fans gepflegter Prügelorgien dürften auch mit dem Namen Seth Van de Loo (u.a. Centurian) etwas anfangen können. Ergänzt hat Mainman und Drummer Alex Voodoo seine Truppe noch mit Jean Baudin und für die meisten Solos zeichnet sich David Shankle (!) verantwortlich.Die mittlerweile dritte Veröffentlichung Anticipation For Blood Leveled In Darkness kann sich mit ihrer Mischung aus alten Amon Amarth, Kataklysm und Cannibal Corpse durchaus hören lassen, denn nach einem überflüssigen Intro bietet The Termination Of God solide Kost mit hohem Hymnenfaktor und wunderbaren Melodicgitarren im Hintergrund, die mich an den Maiden – Sound zu Somewhere in Time – Zeiten erinnern. Die Vocals von „Corpsegrinder“ heben diesen Opener dann endgültig auf Topniveau. The Astral Dawn – Devotion To The Great Nebula bietet in höherem Tempo – unterbrochen von groovenden Midtempoparts – Death Metal par excellance und ist daher ist ein repräsentatives Beispiel für Anticipation For Blood Leveled In Darkness: die Härte der ersten zwei Amon Amarth Alben trifft auf die einstige Detailverliebtheit und heute noch vorhandene Komprisslosigkeit Kataklysms, beides wird gelegentlich mit der Brachialität von Cannibal Corpse und wunderbaren Melodien ergänzt. Auch das textliche Konzept das sich hauptsächlich mit dem Voodooismus auseinandersetzt ist sehr interessant und eine nette Bonuss. Nörgler werden zurecht kritisieren dass Voodoo Gods ab und an zu nah an ihren musikalischen Einflüssen sind, Innovationsfetischisten werden mit Anticipation For Blood Leveled In Darkness ohnehin nichts anfangen können, mir ist ein sehr gutes Album ohne Ausfälle, dazu auch noch mit sehr einer guten Produktion, und bei dem man weiß woran man ist, allerdings mehr wert als ein Werk das an zu hohen Ansprüchen scheitert. Dafür stehen neben The Astral Dawn – Devotion To The Great Nebula auch Renaissance Of Retribution und Wrath Of The Invisible Children. Genrefans machen mit dem Erwerb von Anticipation For Blood Leveled In Darkness nix verkehrt.

Tracklist:

01. Return of the Rainbow Serpent
02. The Termination Of God
03. The Astral Dawn – Devotion To The Great Nebula
04. Cetewayo
05. Endeavors of a Syphilitic Missionary and his Death – Dawn of the Voodoo Ostinati
06. Renaissance Of Retribution
07. Wrath Of The Invisible Children
08. Article 246

Besetzung:

George „Corpsegrinder“ Fischer (voc)
Seth Van de Loo (voc)
Jacek Hiro (guit)
Jean Baudin (bass)                                                                                                                                Alex Voodoo (drums)

Voodoo Gods im Internet:

Homepage

Facebook

MySpace

YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close