Band: X- Drive
Titel: Get Your Rock On
Label: Frontiers Records
VÖ: 2014
Genre: Melodic Hard Rock
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

Bildnisse des weiblichen Geschlechts sind immer noch die billigsten Spezialeffekte, und X-Drive machen sich das schlauerweise zunutze. Meine Erwartungen gingen eben dadurch zunächst eher Richtung Glam Rock, was sich aber sehr schnell als Irrtum herausstellt.

X-Drive zocken nämlich recht starken melodischen Hardrock, der durch gutklassiges Songwriting und einen fähigen Kerl an den Vocals eher Frauenherzen zum Schlagen oder relaxende Rocker zum gemütlichen Mitwippen bringt als Männerhände im Partyrausch nach Bieren und Blusen greifen lassen dürfte.

Heraus kommt dabei ein Album ohne Durchhänger, aber auch ohne große Highlights. Tracks wie „Baby Bye Bye“ oder „Love Breaks The Fool“ lassen die Möglichkeit offen, dass X-Drive vielleicht einmal die eine Nummer landen könnten, die sie weiter nach vorne Richtung Rampenlicht katapultiert.

Tracklist:

01. Love’s A Bitch
02. Get Your Rock On
03. Steppin on The Rock
04. Baby Bye Bye
05. California
06. Lay Me Down
07. Turn The Noize Down
08. Fly Beyond The Angels
09. Rattlesnake Eyes
10. Just Can’t Stay
11. Change of Heart
12. Love Breaks The Fool

Besetzung:

Keith St. John (Vocals)
James Lomenzo (Bass)
Jeremy Brunner (Guitar)
Fred Fischer (Drums)

Internet:

X-Drive Website

X-Drive @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close