CUT UP veröffentlichen dritte und letzte Single vor Albumrelease!

Written by Robert. Posted in News

Tagged: , , , , , , ,

Published on März 20, 2017 with No Comments

Diesen Freitag, den 24. März, werden CUT UP ihr sehnlichst erwartetes zweites Album ‘Wherever They May Rot’ weltweit über Metal Blade Records veröffentlichen!

‘Wherever They May Rot’ ist genauso brutal wie sein Vorgänger ‘Forensic Nightmares’ von 2015, aber etwas roher produziert und im Schnitt ein Stück eingängiger.

CUT UP hauen jetzt die dritte und letzte Single aus dem Album raus! Hört euch den Titeltrack ‘Wherever They May Rot’ hier an:

Danach solltet ihr nicht das blutige Video zu ‘Vermin Funeral’, dem fünften Song auf dem neuen Album, verpassen. Bitteschön:

Lasst euch von den Schweden den Kopf abschrauben, indem ihr auf metalblade.com/cutup, denn dort könnt ihr euch die erste Single, gleichzeitig der Albumopener, ‘From Ear To Ear’ anhören! Schaut euch das tolle Artwork von Lukasz Jaszak an und bestellt euch die Digi-CD oder das Vinyl von ‘Wherever They May Rot’. Natürlich gibt es auch Shirtbundles!

CUT UP Gitarrist/Sänger Andreas Björnson über den neuen Longplayer:

“‘Wherever They May Rot’ ist von Anfang bis Ende ein Blutbad. Wir haben das Ganze weiter auf die Spitze getrieben und unsere klangliche Bandbreite erhöht, ohne die Aggression zu vernachlässigen. Jedes Mitglied spielt am Limit, und die neuen Stücke sind zweifellos unsere bisher stärksten, schneller und härter als je zuvor. Unsere Messer sind gewetzt, unser Blutdurst ist unlöschbar. 2017 wird das Jahr für CUT UP.”

Cut Up - Wherever They May Rot album artwork, Cut Up - Wherever They May Rot album cover, Cut Up - Wherever They May Rot cover artwork, Cut Up - Wherever They May Rot cd cover

‘Wherever They May Rot’ track listing:

1. From Ear To Ear
2. Necrophagic Madness
3. Behead The Dead
4. Wherever They May Rot
5. Vermin Funeral
6. By Hatred Bound
7. Psychosurgery
8. In The Aftermath
9. Master Dissector
10. Cranium Crusher
11. Raped By The Blade

CUT UP line-up:
Erik Rundqvist – vocals & bass
Andreas Björnson – vocals & guitar
Anders Bertilsson – guitar
Tobias Gustafsson – drums

CUT UP live:
29/04/17 SE – Sundsvall – Club Destroyer
12/05/17 BE – Deinze – Muziekcafé Elpee
13/05/17 NL – Veghel – Deathfest II
20/05/17 FI – Hyvinkää – Steelfest Open Air
29/07/17 DE – Essen – Nord Open Air
21/10/17 SK – Belusa – Deathfest

http://www.cutupofficial.com
https://www.facebook.com/cutupofficial
https://www.instagram.com/cutupofficial
https://www.youtube.com/c/cutupofficialdeathmetal

Quellenangabe: Metal Blade Records

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by