RAVEN veröffentlichen neues Live Album im Januar 2019!

RAVEN-Screaming-Murder-Death-From-Above-Live-in-Aalborg-album-cover

Als das britisch/amerikanische Metal-Trio Raven Ende November 2017 nach einem umjubelten Konzert die Bühne des Skråen im dänischen Aalborg verließ, ahnten die Brüder John (Bass, Gesang) und Mark Gallagher (Gitarre) und ihr Neuzugang Mike Heller (Schlagzeug) noch nicht, dass die Show für die Nachwelt aufgezeichnet wurde und bei Bedarf zur weiteren Verwendung bereitsteht.

„Wir waren natürlich überrascht, da uns im Vorfeld niemand darüber informiert hatte“

, erzählt John Gallagher.

„Wir ließen uns einen USB-Stick mit den Aufnahmen aushändigen, und als wir ihn kontrollierten, wurde uns klar, dass wir – mit Ausnahme kleinerer technischer Probleme – einen wirklich magischen Mitschnitt in den Händen hielten. Denn aufgrund der tollen Atmosphäre in der Halle und unserer totalen Gelassenheit – wir wussten ja nicht, dass die Show aufgezeichnet wird – war das Konzert nahezu perfekt.“

Es ist die entfesselte Show einer Band, die bereits seit knapp 45 Jahren Metal-Geschichte schreibt.

Bleibt abschließend noch die Frage, welches die signifikantesten Unterschiede zwischen dem aktuellen Screaming Murder Death From Above: Live In Aalborg und früheren Raven-Live-Scheiben ist.

„Natürlich sind wir im Laufe der Jahre technisch kontinuierlich besser geworden. Außerdem hört man auf Destroy All Monsters/Live in Japan (1996), dass ich seinerzeit an einer Kehlkopfentzündung litt. Und wenn man Screaming Murder Death From Above: Live In Aalborg mit dem 1984er Live In The Inferno vergleicht, scheint es fast so, als ob wir damals unter Beruhigungsmitteln standen“, lacht Gallagher und resümiert: „Die Aufnahmen aus Aalborg treffen zu 100% die Energie, die aktuell von Raven ausgeht. Besser als auf dieser Scheibe kann man uns als Live-Band nicht präsentieren.“

„Screaming Murder Death From Above:Live In Aalborg“ erscheint am 18. Januar 2019 über SPV/Steamhammer als CD DigiPak, 2LP Gatefold, Download und Stream.

Tracklist

01. Destroy All Monsters
02. Hell Patrol
03. All For One
04. Hung Drawn and Quartered
05. Rock Until You Drop
06. A.A.N.S.M.M.G.N.

07. Tank Treads (the blood runs red)
08. Faster than the speed of light
09. On And On
10. Break The Chain
11. Crash Bang Wallop

Quellenangabe: SPV/Steamhammer

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.