Nach dem erfolgreichen Release ihres neuen Albums „Avatar Country“ und der gelungenen Tour durch die Staaten Nordamerikas, bringen Avatar endlich wieder ihre Show nach Europa. Frontmann Johannes Eckerström gibt eine kleine Auskunft darüber, was Fans und Freunde bei den Konzerten hier erwarten können…

 

Die Europatour steht kurz bevor, wie geht´s euch dabei? Seid ihr sehr erschöpft nach den vielen Shows in den USA?

Wir sind sehr froh, dass wir den König in all seiner Herrlichkeit in die alte Welt geleiten können und fühlen uns voller Energie nach dieser Tour, die hinter uns steht. Das war ein Jahr voller Rekorde und wir werden diesen Weg weiter gehen, sowie der Winter zum Frühling übergehen wird.

 Führt ihr ein spezielles Ritual durch, bevor ihr alle auf die Bühne schreitet?

Für gewöhnlich sitze ich nur da und verehre meinen König. Er ist sehr glorre
ich…
Wenn das nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt, versuche ich mich natürlich auch aufzuwärmen.


Wie wird die Setlist aussehen? Ich hoffe es stehen auch ein paar Songs von der neuen CD darauf?

Es sind viele Songs von „Avatar Country“ auf der Setlist, so wie es diese Staatsbesuche verlangen. Wir graben auch ziemlich tief in unserer Vergangenheit, auf eine Art, wie wir es auf den letzten paar Tourneen nicht gemacht haben.

Nach all den Jahren begeistert ihr eure Fans bei jedem Liveauftritt aufs Neue. Was sind eure Pläne für die Shows in Europa?

Die Details sind ein Staatsgeheimnis, aber ich kann euch verraten, dass der König wahrlich seinen Thron mitnehmen wird.

Ihr habt einen besonderen Gast mit auf eurer Tour. Einen „Sideshow Circus“ als Support zu wählen ist doch sehr einzigartig und speziell. Wer kam auf diese Idee?

Wir arbeiten schon daran seit wir das Musikvideo zu „Black Waltz“ gedreht haben. Mit dem „Hellzapoppin Circus“ sind wir schon seit Jahren befreundet und wir wollten so etwas schon immer gemeinsam machen. Nun war auch der Zeitpunkt perfekt und sie werden uns helfen das glorreiche Königreich von „Avatar Country“ auf eine Art und Weise zu vertreten, was mit einem typischen, gewöhnlichen Metal Act nicht möglich gewesen wäre.

Gibt es irgendwelche spürbaren Unterschiede zwischen dem Publikum und den Fans in Amerika und Europa?

Nein. Jedes Fleisch ist gleich, wenn es verbrannt ist.

Wir werden den König in all seiner Pracht und Herrlichkeit mit Freuden in den heiligen Hallen unserer Städte und Dörfer empfangen.
Ihr habt die Möglichkeit dazu in folgenden Städten:

13.03.2018 (NL) Utrecht – Tivoli Vredenburg (Grote Zaal)
14.03.2018 (FR) Paris – Le Trianon
15.03.2018 (FR) Lille – Le Splendid (Les Paradis Artificiels Festival)
16.03.2018 (UK) London – Islington Assembly Hall
17.03.2018 (BE) Sint-Niklaas – De Casino
18.03.2018 (DE) Cologne – Luxor
20.03.2018 (FR) Remis – La Cartonnerie
21.03.2018 (FR) Nimes – Paloma
22.03.2018 (FR) Cognac – West Rock
23.03.2018 (ES) Bilbao – Sala Santana 27
24.03.2018 (ES) Madrid – Sala Mon Live
25.03.2018 (ES) Barcelona – Sala Bikini
26.03.2018 (FR) Lyon – Le Transbordeur
27.03.2018 (CH) Geneva – L’Usine
28.03.2018 (CH) Zuerich – Dynamo

29.03.2018 (IT) Milan – Alcatraz
01.04.2018 (DE) Munich – Technikum
02.04.2018 (CZ) Prague – Lucerna Music Bar
03.04.2018 (DE) Berlin – Bi Nuu
04.04.2018 (DE) Hamburg – Gruenspan
05.04.2018 (DK) Copenhagen – Pumpehuset
06.04.2018 (SE) Stockholm – Klubben Fryshuset
07.04.2018 (SE) Gothenburg – Tradgarn

Avatar Website

Share.

About Author