ALESTORM veröffentlichen dritte Single & offizielles Video „Fannybaws“

alestorm-curse of the crystal coconut album cover

ALESTORM neues Album, Curse of the Crystal Coconut, erscheint am 29. Mai!

Mit „Fannybaws” veröffentlichen ALESTORM heute bereits die dritte Single ihres kommenden Albums Curse of the Crystal Coconut, das am 29. Mai über Napalm Records erscheint.

„Fannybaws“ ist alles was einen berühmt-berüchtigten Piraten ausmacht: ein furchterregender Held, der sowohl den übermächtigen Tintenfisch getötet, als auch den angsteinflößenden Wikinger besiegt hat. Das alles natürlich nur mit einem Tigerfell bekleidet! Stürmische Gitarrenriffs, Captain Chris Bowes unverkennbare rum-getränkte Stimme und donnernde Drums, ziehen den Landratten schneller den Boden unter den Füßen weg, als sie yaaaarrr sagen können!

In ihrer unvergleichbar verrückten Piraten-Manier liefern ALESTORM mit „Fannybaws“ das dritte Video ihres legendären Abenteuers, rund um den Curse of the Crystal Coconut. Also wirf die Augenklappe über Bord und setz’ die Segel mit ALESTORM!

ALESTORM zu „Fannybaws“:

„Oh wow! Die lange Geschichte Schottlands ist voll von Sagen über mächtige Piraten, aber keiner davon war so gefürchtet, wie der legendäre Phann’aig Bhall (In den Lowlands als „Fannybaws“ bekannt). Wir hoffen, dass wir dieser großen Seefahrer Legende mit diesem Song gerecht werden und dass ihr ihn mit uns besingen werdet. Meet yer dad and smell yer maw!“

Die „Pirate Metal Drinking Crew” ist zurück und beweist allen Landratten einmal mehr, was wirklich in ihnen steckt. ALESTORM‘s sechstes Album, Curse of the Crystal Coconut, wird am 29. Mai 2020 via Napalm Records veröffentlicht. Elf Tracks in ALESTORM’s verrückt-chaotischer Attitüde reißen dem Hörer glatt den Boden unter den Füßen weg. Als Gäste sind unter anderem Ally Storch von Subway To Sally (Violine auf dem gesamten Album) und Captain Yarrface von RUMAHOY dabei. „Treasure Chest Party Quest“ ist ein absolutes Must-Have auf jeder Party und entführt den Hörer auf eine Reise in die Tiefen der Tavernen auf „Tortuga“, getragen von Christopher Bowes einzigartigem Humor. Der kraftvolle Titel „Chomp Chomp“ führt dazu, dass man sich nie wieder auch nur in die Nähe eines der sieben Weltmeere bewegen möchte.

Durch fesselnde Melodien und die Vocals von Vreth (Finntroll) bringt der Track jedoch ausnahmslos jeden zum Tanzen. „Pirate Metal Drinking Crew“ ist eine weitere explosive Party-Hymne auf Curse of the Crystal Coconut, die sich durch den eingängigen Rhythmus und eine süchtig machende Hook auszeichnet. Aber Vorsicht: Wer nicht aufpasst, könnte schnell den Zorn des legendären Piraten Scurvy und den brutalen Riffs von „Pirate’s Scorn“ auf sich ziehen. Das Album macht Lust darauf sich eine Kokosnuss zu schnappen oder eine eiskalte Flasche Bier zu öffnen – und dabei wilde Piraten-Eskapaden zu genießen.

Für die besonders abenteuerlustigen Piraten unter euch wird ALESTORM ein 2-CD-Mediabook mit einer detailgetreuen 16. Jahrhundert-Interpretation des Albums veröffentlichen – das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Tracklist

01. Treasure Chest Party Quest
02. Fannybaws
03. Chomp Chomp
04.Tortuga
05.Zombies Ate My Pirate Ship
06.Call of the Waves

07. Pirate’s Scorn
08. Shit Boat (No Fans)
09. Pirate Metal Drinking Crew
10. Wooden Leg Pt. 2 (The Woodening)
11. Henry Martin

Quellenangabe: Napalm Records

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close