Rusty Pacemaker – Corona Lyric Video online

Rusty peacemaker - corona

Die österreichische One Man Show RUSTY PACEMAKER hat einen Song zum Thema Covid19 ins Netz geladen. Die ist der Beitrag zur derzeitigen Situation des österreichischen Künstler Rusty, welcher mit dem Debütalbum „Blackness And White Lightundruinsauch jenseits der Grenzen unserer Alpenrepublik für ein positives Feedback sorgte.

Hier das Statement des Musikers:

Hallo!

Ich weiß, es ist schon eine Weile her seit ich das letzte Mal von mir hören habe lassen. Mein zweites Album „ruins“ wurde vor fast fünf Jahren veröffentlicht. Eigentlich habe ich in dieser Zeit Unmengen neuer Songs geschrieben, die auch irgendwann mal aufgenommen und veröffentlicht werden…

Für jetzt möchte ich eine Demoversion eines neuen Liedes von mir präsentieren. Ich wollte eigentlich nie eine meiner Vorproduktionen auf Youtube hochladen. Ich würde es vorziehen, stattdessen ein gut produziertes Album zu veröffentlichen.

Aber diesmal habe ich es mir aus einem offensichtlichen Grund anders überlegt: Corona.

Da ich momentan nicht zur Arbeit gehe und in ‚Quarantäne‘ zu Hause bleibe, nahm ich meine Gitarre und begann ein ‚Corona‘ Lied zu schreiben. Das war vor ca. einer Woche. Der Song entstand sehr schnell und wie von selbst. Wie ich es normalerweise beim Komponieren mache, nehme ich die Ideen sofort auf, um alle Tracks für den Song auszuarbeiten. Da ich nie vorhatte, diese Aufnahmen zu „veröffentlichen“, kümmerte ich mich nicht um all das soundtechnische wie neue Saiten auf den Instrumenten, Aufwärmen vor dem Spielen und Singen, Tontechnik usw.

Ich steckte an und drückte die Aufnahmetaste und weil ich nicht Schlagzeug spielen kann, habe ich eine simple Drumspur am PC programmiert.

Als das Lied fertig war, wollte ich das Lied in irgendeiner Weise sofort veröffentlichen. Die Auswirkungen des Coronavirus betreffen die ganze Welt und wir alle haben unsere Herausforderungen damit. Wenn das Lied neu aufgenommen, produziert und letztendlich veröffentlicht würde, wird diese Krise wahrscheinlich (hoffentlich) vorbei sein und es würde definitiv die Aktualität vermissen.

Quellenangabe: Band

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close