Band: ABIGAIL WILLIAMS
Titel: THE ACCUSER
Label: Candlelight Records
VÖ: 30.10.2015
Genre: Black Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Mayhemer

ABIGAIL WILLIAMS ist eine amerikanische Black Metal Band, die sich zwar im Underground herumtreibt, aber mittlerweile weit über den Underground hinaus bekannt ist. Mit „The Accuser“ ist der Nachfolger des äußerst erfolgreichen 2012er Werkes „Becoming“ in trockenen Tüchern und auch bereits über den starken Partner Candlelight Records veröffentlicht. Nur wer ist eigentlich ABIGAIL WILLIAMS? Naja, eigentlich nur einer. Nämlich das einzig verbliebene und immer noch  aktive Gründungsmitglied Ken Sorceron, der schon wieder die Besetzungsrochade hinnehmen musste, wie über viele Jahre. Das da die Band bzw. Mr. Sorceron irgendwann nur noch nihilistisch, psychadelisch, pechschwarz und vernichtend im Songwriting vorgeht, ist bzw. war vorhersehbar. Ich meine, der Stil von Abigail Williams war noch nie wirklich anders, aber dieses Mal spürt man den Frust und die Trostlosigkeit mit voller Härte. Nur ist das auch gut für die Platte selbst und die Fans? Ich sage Nein, denn die Produktion ist gleich mal vollends in die Hose gegangen und die Songs bzw. die Kompositionen sind einfach nicht gut. Sie ergeben zu wenig Sinn, sind kaum nachvollziebar. Auch ist mir das Ganze beim Zuhören zu anstrengend. Ich muss mich auf die Songs extrem konzentrieren um wirklich die Musik herauszuhören und eben nicht nur den Lärm.

Die Atmosphäre der Platte ist hingegen gewaltig. Sie zerstört alles in dir. Nihilismus ist ein Scheiß dagegen. ABIGAIL WILLIAMS haben es geschafft über die gesamte Spielzeit eine elende, unheilvolle, beklagenswerte und vollkommen kaputte Stimmung aufzubauen und zu erhalten. Eine labile Person läuft hier schon Gefahr sich selbst zu ritzen oder gar noch Schlimmeres anzutun. Beinhart. Hier musste sich der Frust von der Seele geschrieben werden!

Da mir aber nur die Atmospäre einer CD zu wenig ist und mir die sämtlichen 8 Nummern einfach zu „bloß“ sind, kann ich nichts Großartiges darin sehen. Oder anders gesagt: Hier sind zu selten Lichtblicke zu erkennen!  Rock on!

Tracklist:

01.Path of Broken Glass
02.The Cold Lines
03.Of The Outer Darkness
04.Will,Wish & Desire
05.Godhead
06.Forever Kingdom of Dirt
07.Lost Communion
08.Nuummite

Besetzung:

Ken Sorceron
Ian Jekelis
Jeff Wilson
Charlie Fell

Internet:

ABIGAIL WILLIAMS @ Facebook

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close