CHILDREN OF BODOM – Hexed

Band: Children Of Bodom
Titel: Hexed
Label: Nuclear Blast Records
Genre: Melodic Death Metal
VÖ: 08.03. 2019
Bewertung: 5/5

Selbst Genregrößen, wie die Senkrechtstarter CHILDREN OF BODOM aus Finnland, lassen sich nach intensiven Touren und drei Jahren Wartezeit nicht lumpen und präsentieren mit „Hexed“ ihr mittlerweile zehntes Studioalbum!

Für die Aufnahmen ist man sogar in die finnischen Danger Johnny Studios zurückgekehrt, samt Produzent Mikkro Karmilla (u.a. auch für den Erfolg von „Hatebreeder“ oder „Follow The Reaper“ bekannt), welcher sich für das gesamte Album verantwortlich zeigt. Nur die Keyboards wurden von Bandmitglied Janne Wirman extra in den Beyond Abilities Studios aufgenommen, während das finale Mixing und Mastering in den Finnvox Studios in Helsinki statt fand.

Sogar das Albumcover wurde von Denis Forkas erstellt und ist somit echte Handarbeit. Wie sich die Bemühungen der Finnen auf die Qualität von „Hexed“ ausgewirkt haben, wird nun näher unter die Lupe genommen.

Der Opener „This Road“ bringt es gleich auf den Punkt. Obwohl hier die Erfahrungen über die Anstrengungen des Tourlebens verarbeitet werden, zeigt Frontmann Alexi mit seinem Gitarrenspiel in höheren Lagen sofort, dass er trotzdem viel gelernt hat. Auch das darauffolgende „Under Grass And Clover“ handelt über die Gefahren des Alkoholismus und ist musikalisch mit genialen Melodien gesegnet. Als sehe interessant erweist sich „Hecate`s Nightmare“. Nicht nur thematisch mit einer fiktiven Geschichte ausgestattet, weiß der Titel voll zu überzeugen.

Auch musikalisch sehr eingängig ausgefallen, wird der Song gerne als Gothic Ausreißer bezeichnet. Trotzdem bleiben die rockigen Elemente präsent und der Vergleich mit OZZY OSBOURNE in den 80er Jahren hinkt kein bisschen. Danach folgt das flotte „Kick In A Spleem“, bei welchen das Gaspedal wieder bis zum Anschlag durchgetreten wird.

Der Titelsong „Hexed“ entpuppt sich als wahres Highlight und Offenbarung. Hier wird das starke Gitarrenspiel vor allem durch ultra schnelle Blastbeats untermalen und die Keyboards tragen – exzellent eingesetzt – ihren Beitrag dazu bei. Gegen Ende der Spielzeit überzeugt einmal mehr „Soon Departed“, der durch seine wütende Lyrics zu bestechen weiß.

Das Tempo ist eher im Mittelmaß angesiedelt und die Stimmung, welche die Nummer vermittelt, einfach wunderbar. Zum Abschluss folgt mit „Knuckelduster“ ein bereits bekanntes Stück. Das Original ist auf der 2004er EP „Thrashed, Lost And Strungout“ zu finden und da sich Mr. Laiho nicht mehr an die Lyrics erinnern konnte (bis auf den Refrain), wurde der Text neu verfasst.

Hexed HIER bestellen!

Unterm Strich ist CHILDREN OF BODOM mit „Hexed“ ein geniales Meisterwerk gelungen, welches auch nach dem x-ten Durchlauf zündet. Bleibt vielleicht noch zu erwähnen, dass mit Neuzugang Daniel Freyberg endlich ein fixes Bandmitglied an der zweiten Gitarre gefunden wurde. Also im doppelten Sinne: Gratulation!

Tracklist

01. This Road
02. Under Grass And Clover
03. Glass Houses
04. Hecate`s Nightmare
05. Kick In A Spleen
06. Platitudes And Barren Words

07. Hexed
08. Relapse (The Nature Of Crime)
09. Say Never Look Back
10. Soon Departed
11. Knuckelduster

Besetzung

Alexi Laiho – Guitars and Vocals
Janne Wirman: Keyboards
Daniel Freyberg – Guitar
Henkka Blacksmith – Bass
Jaska Raatikainen – Drums

Internet
Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close